Fortuna Köln bleibt in der Regionalliga West weiterhin ungeschlagen.

In einem über weite Strecken hochklassigem Spiel trennten sich die Mannschaften von Fortuna Köln und Bayer 04 Leverkusen II 2:2 Unentschieden. Die Leverkusener die von Ex Fortuna Trainer Matthias Mink betreut werden gingen in der 24. Spielminute durch Gerrit Nauber nach einem Eckball in Führung. An diesem Treffer war aber auch Kölns Torhüter Dieter Pauken maßgeblich beteiligt. Pauken der in den drei Spielen zuvor überragend gehalten hatte faustete sich mehr oder weniger den Ball selbst ins Tor. Nur neun Minuten später erzielte Fortunas Kapitän Mitja Schäfer den Ausgleich. Bis zum Halbzeitpfiff sahen die Fans weiterhin ein sehr abwechslungsreiches Spiel.

Fünf Minuten nach Wiederbeginn dann großer Jubel im Kölner Südstadion. Nach einem von Lukas Nottbeck scharf geschossenen Eckball stand Stefan Haben am kurzen Pfosten goldrichtig und drückte den Ball unhaltbar für Torwart Fabrice Vollborn zur 2:1 Führung über die Linie. Die Führung hielt bis zur 88. Spielminute. Dann wehrte Torhüter D. Pauken einen tollen Fernschuss in die Mitte ab und dort konnte Marcel Kalski zum insgesamt verdienten Ausgleich abstauben. Aufregung und Jubel auf der Tribüne dann noch mal unmittelbar vor Abpfiff. Der erst kurz zuvor eingewechselte Hamdi Dahmani schob den Ball zum vermeintlichen 3:2 Siegtreffer über die Linie. Das Schiedsrichtergespann verweigerte dem Treffer aber wegen angeblicher Abseitsstellung die Anerkennung.

Auf der anschließenden Pressekonferenz zeigten sich beide Trainer zufrieden mit dem Ergebnis und sprachen übereinstimmend von einem gerechten Resultat.

Für Sie aus Köln Hardi Kuhn, die Bilder zur Partie finden Sie unter dem folgenden Link: http://xtranews.de/imagedesk/index.php/Fu-ball-Regional–und-3-Liga/Fortuna-K-ln-Bayer-Leverkusen-II?page=1

Comments are closed.