„Operation Speed“: Über 3000 Fahrzeuge in Duisburg kontrolliert

Duisburg – 485 Verwarngelder, 113 Ordnungswidrigkeitenanzeigen sowie zwei Strafanzeigen sind das Ergebnis eines Großeinsatzes zur Bekämpfung der Hauptunfallursache Geschwindigkeit. Von 10.00-18.00 Uhr waren gestern (25.08.) im Rahmen der europaweiten Kampagne „Operation Speed“ fast 100 Polizisten im Stadtgebiet an zahlreichen Kontrollstellen im Einsatz. Zwei Fahrzeugführer sind dabei an der Oberen-Kaiserswerther-Str. mit 86 und 85 km/h bei zulässigen 50 km/h geblitzt worden. Ein Monat Fahrverbot, drei Punkte und 160 € Bußgeld sind die Quittung für diese unverantwortliche Raserei.

Comments are closed.