Zyklon B oder Genickschuß? Welchen politisch motivierten Tod hätten’s denn gern?

Bild Es ist endlich Sommer, und bei 30°C knallen in so manchen Köppen die jahrlang gehirngewaschenen Sicherungen durch. Der NPD-Vorsitzende will GAS geben – welches Gas gemeint ist, weiß angesichts der Großschreibung natürlich jeder auf-rechte Deutsche -, und die Junge Welt, daß niemand lebend aus Hohenschönhausen raus kommt, wie in der guten alten Zeit ohne Hubertus Knabe.

Ich sag an dieser Stelle einfach mal: Nein danke!

Immer noch lieber lahm dahinmerkeln als wieder diesen Irren anheimzufallen…links oder rechts, alles dieselbe Giftbrühe

6 thoughts on “Zyklon B oder Genickschuß? Welchen politisch motivierten Tod hätten’s denn gern?

    • Merkel trug ein FDJ-Hemd.

      Rechts ist ungleich Links, aber wenn sie im Kreis sitzen, kommen sie sich wieder sehr nahe.

      Wie man auch an Horst Mahler sieht: Heute weiß man ja, daß er für die Tätarä arbeitete, daß er für die RAF arbeitete, wußte man immer, und jetzt ist er für die Braunen.

      Nur gibt es bei den Linken unterschiedliche Geschmacksrichtungen, davon auch welche mit Hirn. Das haben sie den Rechten voraus. Dennoch können mir einige davon ebenso gestohlen bleiben wie die Braunen. Die, die plärren „der Gorbatchov ist ein Verbrecher, der hat uns unsere schöne Tätarä kaputt gemacht…“ – die sollten selbst mal Hohenschönhausen erleben. Ohne Hubertus Knabe, so wie sie es gern haben.

  1. ddr oder su ist nicht automatisch links

    sie sind perversionen einer ursprünglich guten idee

    vor dem kreml steht ein denkmal der frühsozialisten

    natürlich hebt das stalin nicht auf

    hier und heute haben wir vier rechte parteien und einen linksähnlichen chaotenhaufen

    • Ja, so kann man es natürlich auch definieren…aber erklär mal einem Stalinisten, daß Stalin nicht links war ;-/

      Leider kenne ich keine Umsetzungen der ursprünglich guten Ideen, die nicht in Diktaturen geendet sind. Marx und Engels haben nicht die Machtgier der Menschen mit eingerechnet. Obwohl sie ja selbst hätten wissen müssen, wie das so ist…

  2. der ungläubige jude marx hat eine zivilreligion gegründet die ein paradies auf dem wege der bekämpfung eines übels anstrebt

    das mittel sollte die diktatur des proletariats sein

    irgendwie schimmert da der despotische alleinige gott durch

    und das kann nur zu scheiße führen

    die vielen götter athens führten zur demokratie

    nur ein gott – das ist diktatur

    allerdings ist marxens analyse des kapitalismus bis heute zutreffend

    daß der sozialismus auch nicht geht – ist auch ne illusion

    es ist schwierig die kapitalistischen produktivkräfte mit sozialistischer verantwortlichkeit zu vereinbaren

    aber da liegt der schlüssel

    wenn die spd sozialdemokratisch wäre würde sie daran arbeiten