MSV Duisburg: 100.000 Euro Erlös aus Benefizspiel für Loveparade-Opfer

Der MSV Duisburg und Schalke 04 spenden 100.000 Euro für die Opfer der Loveparade. Das ist das finanzielle Ergebnis des Benefizspiels in der Schauinsland-Reisen-Arena vom Dienstag, 26. Juli 2011.

„Wir wissen, dass wir das Leid der Betroffenen nicht mindern können“, sagte Roland Kentsch, Geschäftsführer des MSV, bei der Bekanntgabe der Summe, „aber wir wollten in erster Linie unseren Respekt vor den Opfern und ihren Angehörigen zeigen und mit unseren Möglichkeiten helfen. Unser Dank geht an alle Zuschauer und an den Verein Schalke 04.“

Rund 60.000 Euro hatten die Eintrittsgelder an diesem Abend erbracht – zu der Begegnung waren 9.027 Zuschauer gekommen -, der MSV und Schalke stockten die Summe auf 100.000 Euro auf.

Die Summe wird auf das Konto des Caritasverbandes im Bistum Essen zu Gunsten der Opfer der Loveparade überwiesen und kommt über die Caritas unmittelbar den Betroffenen zu Gute. Wer weiterhin spenden möchte, kann dies tun über das

Konto: 14 400
Bankleitzahl: 360 602 95
Bankinstitut: Bank im Bistum Essen
Stichwort: Opfer-Loveparade

 

Die Fotostrecke zum Benefizspiel können sie unter folgenden Link einsehen:

http://xtranews.de/imagedesk/index.php/MSv-Duisburg/Benefizspiel-gegen-Schalke04

Enhanced by Zemanta

One thought on “MSV Duisburg: 100.000 Euro Erlös aus Benefizspiel für Loveparade-Opfer

  1. Eine sehr ehrenwerte Aktion der Fußballer!

    Ich hätte mir sehr gewünscht, dass die Evangelische Notfallseelsorge in NRW auch bedacht wird. Denn gerade diese Einrichtung hat sehr viel für die Hinterbliebenen und für die traumatisierten Opfer getan. Und es ist bekannt, dass gerade dort das Geld fehlt für weitere wichtige Angehörigen-und Opfertreffen.

    Aber ich denke und hoffe, dass die CARITAS dies auch weis und christlich, wie sie ist, brüderlich-schwesterlich teilt! Aber dennoch: Danke an die Vereine!!