Wohnungsbrand in Duisburg Friemersheim

Duisburg – Am Markt in Friemersheim drang am heutigen Mittwochmorgen  Rauch aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses. Die Feuerwehr rückte aus, löschte das Feuer und rettete einen Hund, den sie kurzfristig mit einem Luftschlauch beatmete. Nach ersten Ermittlungen spielten mehrere Kinder in einer Wohnung in der zweiten Etage mit Feuer und setzten eine Matratze in Brand. Als diese sich entzündete liefen die Kinder zur Nachbarin und beichteten die Tat. Da die Wohnungstür hinter den Kindern zugefallen war, blieben die Hunde der Familie in der Wohnung zurück. Die Feuerwehr öffnetet die Tür und befreite die Hunde aus der verqualmten Wohnung. Die Kinder blieben unverletzt. Sachschaden entstand lediglich an der Matratze des Kinderbettes.

Comments are closed.