Stellt Euch vor ein AKW geht vom Netz…

Atomkraft? Nein Danke.

Image by Bildbunt via Flickr

… und niemand merkts!

Gerne wird in der öffentlichen Diskussion betont, dass nicht nur unglaublich viele Arbeitsplätze von der Atom-Energie abhängen – sondern auch das Wohl der ganzen Nation. Strommangel wäre die Folge des Ausstiegs und schon jetzt sei eine Versorgung kaum sicher zu stellen.

Und dann kommt es in Brockdorf zu einem Zwischenfall, das Kraftwerk fährt herunter – und niemand merkt es. Es passiert einfach gar nichts.

So viel dann zur Mär der notwendigen „Brückentechnologie“.

Kleine Anektode am Rande: Wenn man den Bericht der WAZ-Gruppe mal genau liest fällt auf, dass offensichtlich derzeit gar nicht klar ist, was genau zu der Abschaltung geführt hat. So viel dann zum Thema: Atomkraft ist sicher. Atomkraft ist beherrschbar.

Enhanced by Zemanta

4 thoughts on “Stellt Euch vor ein AKW geht vom Netz…

  1. „Atom für den Frieden“, in den USA „erfunden“ als Legitimation für Hiroshima und Nagasaki sowie die weitere Entwicklung von Atomwaffen, war von Anfang an eine Mogelpackung. Vor allem um -koste es was es wolle- Geld zu verdienen, das damit real für die Gesellschaft verbrannt wurde. Wo können wir der Atomlobby den Saft abdrehen?

  2. na wer die zusammenhänge nicht versteht, schreibt dann auch mal gern solchen Mist zusammen. Aber Hauptsache man hat sein Feindbild, ne!