Die Presse braucht Terroristen – die Presse bekommt Terroristen

Front-page of The Sun from Saturday 11 April 1992.

Image via Wikipedia

Ehrlich, ich hätte Geld gewettet: Als klar war, dass der vermutliche Täter von Oslo nicht in das Wunschraster der Überwachungsfanatiker passt, habe ich gedacht (und gesagt): Schon bald wird es wieder böse Islamisten geben!  Und richtig: Das Vorzeigeland für unsinnige Gesetze und Bürgerüberwachung, die Erfinder des feuchten Traums 1984 haben tatsächlich ein paar brandgefährliche Islamisten gefasst. Und damit unser Innenminister Hans-Peter Friedrich (CDU, „Der Islam gehört nicht dazu„) auch was davon hat, kommen die natürlich aus Deutschland. Die WAZ schreibt:

Die beiden 28 und 23 Jahre alten Konvertiten sind deutschen Sicherheitsbehörden nach dapd-Recherchen bekannt.

Ja ne is klar. Und wann genau werden wir trotzdem die Forderungen nach Vorratsdatenspeicherung und Co zu lesen und hören bekommen? Die waren bekannt aber offensichtlich so harmlos, dass man sie nicht verhaftet hat? Außerdem waren sie ja noch extrem blöde:

Die zum Islam konvertierten Männer waren am 15. Juli bei der Einreise mit der Fähre in Dover festgenommen worden. Sie hatten laut britischer Polizei Computer und Speichermedien bei sich, auf denen sich Informationen mit Bezug zu internationalem Terrorismus befanden. […] Nach einem Bericht der britischen Boulevardzeitung „The Sun“ handelte es sich unter anderem um Anleitungen für den Einsatz von Waffen und zum Bombenbau. Bei den Männern gefundene Propagandatexte hätten Titel wie „39 ways to support jihad“ (39 Wege zur Unterstützung des Dschihad) oder „Destroying buildings“ (Gebäude zerstören) gehabt. Außerdem hätten Ermittler bei ihnen das Al-Kaida-Magazin „Inspire“ entdeckt.

Klar. Natürlich. Total offen und unverschlüsselt und sich so verdächtig benehmend, dass man sie gleich verhaftet. Berichtet das für seine exakten Recherchen bekannte Qualitätsblatt „The Sun“. Und natürlich alles total eindeutig. Wisst Ihr, was ich mir denke? Hier sind Jungs, die Wolf schreien.

Und es ist natürlich total abwegig zu glauben, das alles habe irgendwas mit dem Murdoch-Skandal in UK oder den Forderungen nach schärferen Kontroll- und Überwachungsgesetzen in Deutschland zu tun. Wer so was glaubt, ach nur in Erwägung zieht, ist natürlich ein Spinner. Ein paranoider Spinner. Sowas würden demokratische Staaten doch nie machen, gell?

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.