A3: In der zweiten Juli-Woche wird die Autobahn bei Köln gesperrt

Sign No. 330.1 – motorway

Image via Wikipedia

Köln (straßen.nrw): Der Bau der so genannten Grünbrücke über die A3 im Kölner Süden kommt ein entscheidendes Stück weiter. Die Brücke erhält ihren Deckel aus über 60 rund 40 Tonnen schweren Betonfertigteilen, die in der zweiten Juli-Woche auf die Mittelpfeiler und die "Widerlager" aufgelegt werden. Für diesen Arbeitsschritt lassen die Brückenbauer die Autobahn in zwei Phasen sperren. Den Anfang macht die Richtungsfahrbahn Frankfurt. Dann folgt die Gegenfahrbahn in
Richtung Oberhausen.

-    Phase 1, Fahrtrichtung Frankfurt:
Die A3 ist zwischen den Anschlussstellen Königsforst und Lohmar-Nord drei Nächte lang jeweils von 22 Uhr abends bis 5 Uhr morgens nicht befahrbar (5./6., 6./7.und 7./8. Juli). Auf der Rastanlage Königsforst parkende Autos können jedoch den Parkplatz zu jeder Zeit über die Autobahn verlassen. Für den Fernverkehr haben die Straßenbauer eine Umleitung vom Dreieck Heumar über die A59 bis zum Autobahndreieck St. Augustin-West und von dort über die A560 zum Autobahnkreuz
Bonn-Siegburg eingerichtet. Für den Lokalverkehr gibt es eine Vielzahl von Alternativwegen. Den Kern bilden die L284 (Rösrather Straße – Kölner Straße – Hauptstraße) und die L288 (Sülztalstraße – Bach), zwei parallel zur Autobahn
verlaufende Landesstraßen.

-    Phase 2, Fahrtrichtung Oberhausen:
Von Freitag um 24 Uhr bis Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr (8./10. Juli) ist die Fahrbahn nach Norden an der Reihe. Die A3 ist jetzt zwischen den Anschlussstellen Lohmar-Nord und Königsforst einschließlich der Rastanlage Königsforst gesperrt. Die Ausweichroute für den Fernverkehr verlässt im Autobahnkreuz Bonn-Siegburg die A3, führt über die A560 bis zum Autobahndreieck St. Augustin-West und von dort über die A59 zum Heumarer Dreieck zurück auf die A3. Für den Lokalverkehr überbrücken wieder die L288 (Bach – Sülztalstraße) und die L284 (Hauptstraße – Kölner Straße – Rösrather Straße) den gesperrten Autobahnabschnitt.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.