Kuhls Kolumne: LOVE NOW!

tkHöchste Zeit für Revolution in Duisburg. Revolvere heisst umkehren. Und da ist der Revolver nicht das schlechteste Mittel. Es geht aber auch anders. Mit Freude und Kultur die politischen Verhältnisse zum Tanzen bringen – das zu tun, was auch im Sinne der Verstorbenen wäre.

LOVE NOW!

Ein Happening mit Duisburger Künstlern

Freitag, den 22.Juli 2011 um 22 Uhr im

WHY NOT, Kasinostrasse, DU-Mitte

Für die Zukunft

Gegen das Vergessen

Eintritt frei ein Hut geht rum

Am Jahrestag der Love Parade gibt es einen hochoffiziellen Termin mit der in dieser Angelegenheit großartigen Hannelore Kraft – in einer Kirche.

Massenpanike.V. hat mit „Remind the love“ die Szenelokale zu einer tanzenden Gedenknacht vereint.

Ich mache ein Love-Happening mit Künstlern der Freien Szene in einem nicht unbedingt bürgerlich beleumundeten Nachtlokal.

Das Gedenken an die Toten wird zu Anfang im Kurz-Talk mit den Initiatoren der Steinhügel-Gedächtnis-Stätte seinen Platz finden. (Die muss ich noch ansprechen.)

Revolutionäre Texte wie „Nero fackelt Duisburg ab“ und „Kultur im Kollaps“ thematisieren, worunter die Stadt weiterhin leidet.

Ich werde mit Axel Bürgerwehr (meine rechte Hand), Rolf Karling (Sauerlands Ketchup-Attentäter) und Thomas Rodenbücher (Xtranews) in einem Tischgespräch die gewesene Katastrophe und das herrschende Chaos analysieren und über politische und künstlerische Wege aus der Krise nachsinnen.

Ich werde meine Initiative DUISBURG JETZT! vorstellen, die zukünftig die Verantwortung übernehmen wird, die Sauerland nicht trägt.

Ich kandidiere für das Amt des Oberbürgermeisters in Duisburg!

Duisburg jetzt! – DJ – die Spitze des Eisbergs, der die Titanic rammen wird.

Wir werden uns den Fragen der Presse und aus dem Publikum stellen.

Das Ganze wird in Live-Musik serviert – wobei mit spontanen Aktionen jedweder Art sicherlich zu rechnen ist.

Wir schliessen mit einem Trinkermärchen, um mit einer Session auszuklingen

Nachdem 21 Menschen gestorben sind und die Stadt am Boden liegt, kann man nicht weitermachen, als ob nichts gewesen wäre.

Wir sind der kulturell-politisch-lebensweltlich-revolutionäre Aufbruch für Duisburg und laden unsere Mitbürger herzlich dazu ein.

Welcome home!

Love Duisburg!

Judas Thomas Kuhl

Oberbürgermeisterkandidat
duisburgjetzt.de

One thought on “Kuhls Kolumne: LOVE NOW!

  1. anonymes Pseudonym Fr, 24 Jun 2011 at 11:18:09 -

    Das Gedenken an die Toten wird zu Anfang im Kurz-Talk mit den Initiatoren der Steinhügel-Gedächtnis-Stätte seinen Platz finden. (Die muss ich noch ansprechen.)

    Herr Obens darf ihnen gerne meine Mailadresse und/oder Telefonnummer geben 😉
    Ich mag das Why Not!