Duisburger Stadtverwaltung übernimmt alle Azubis

Duisburg – Erfreuliche Entscheidung der Düsseldorfer Bezirksregierung: Alle Auszubildende, die in diesem Jahr ihre Ausbildung beenden, werden – vorbehaltlich ihrer persönlichen Eignung und Leistung – in ein Dauerbeschäftigungsverhältnis übernommen.

Diese positive Nachricht konnte Personaldezernent Reinhold Spaniel heute in einem Gespräch mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung verkünden. Damit hat für 48 junge Menschen die Zitterpartie, ob sie nach der Ausbildung dauerhaft bei der Stadtverwaltung Duisburg eingestellt werden oder nicht, ein gutes Ende gefunden.
Im Einzelnen handelt es sich dabei um Verwaltungsfachangestellte, Kaufleute für Bürokommunikation, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Servicekräfte für Dialogmarketing, Vermessungstechniker, Bauzeichnerinnen, Immobilienkaufleute und Brandmeister.
Reinhold Spaniel: „Ich freue mich, dass wir zu diesem Zeitpunkt unseren Auszubildenden die Zusage in ein Dauerbeschäftigungsverhältnis geben können. Die meisten von ihnen stecken gerade im Prüfungsstress zwischen schriftlicher und mündlicher Abschlussprüfung. Die Nachricht wird ihnen hoffentlich einen guten Motivationsschub für die anstehenden Prüfungen geben.“
Aufgrund der demografischen Entwicklung hat die Verwaltungsführung aber immer wieder betont, wie wichtig die Einstellung geeigneten Nachwuchses ist, um der drohenden Überalterung der Beschäftigten entgegen zu steuern und auch zukünftig ausreichendes Personal zur Verfügung zu haben, um kommunale Dienstleitungen in hoher Qualität erbringen zu können.

Comments are closed.