Tristan, Salto und Macbeth – Zur Ruhrtriennale mit der VHS

Duisburg – „SALTO!“ ist das Motto eines sicherlich außergewöhnlichen Konzertes im Rahmen der Ruhrtriennale mit Christina Pluhar und ihrem Ensemble L’Arpeggiata. Dazu eingeladen ist auch die Sängerin Misia, die legendäre Erneuerin des Fadogesanges (10. September, Bochum). Für dieses Konzert gibt es nur noch wenige Eintrittskarten.

Ein weiteres Konzert mit dem jungen aber auch schon „legendären“ Pianisten Francesco Tristano wird für den 1. September (ebenfalls in Bochum) angeboten. Er spielt Stücke von Frescobaldi, Bach, Debussy, Cage, Pärt und eigenen Kompositionen. Der Intendant der Ruhrtriennale, Willy Decker, wird Wagners „Tristan und Isolde“ inszenieren und hat dafür die Duisburger Philharmoniker eingeladen. Für die Bochumer Jahrhunderthalle wird eine außergewöhnliche und in jeder Hinsicht großartige Inszenierung angekündigt (VHS-Fahrt am 3. September). In der Halle Zweckel in Gladbeck wird es „Macbeth“ (16. September) geben und auch diese Inszenierung wird in der außergewöhnlichen Industriearchitektur mit dem Raum und dem Stück eine neue Sicht bieten.
Das Angebot der VHS umfasst die Fahrt mit dem Bus ab Stadtmitte, eine sehr gute Eintrittskarte und eine Einführung zum Abendprogramm während der Anreise. Eine Programmübersicht zu diesen Fahrten kann in der VHS angefordert werden. Bei einer Buchung bis 16. Juni locken „Frühbucherpreise“.
Ausführliche Infos unter Telefon (0203) 283-2206  der a.thierfelder@stadt-duisburg.de oder www.vhs-duisburg.de.

Comments are closed.