Loveparade Appell jetzt online unterstützen.

-Duisburg- Am Freitag ist der Appell der Hinterbliebenen und Verletzten „…den Ort des Leidens und der Trauer nicht zerstören…“  auf einer Pressekonferenz vorgestellt und an den Duisburger Stadtdirektor Dr. Peter Greulich übergeben worden. Xtranews und fast alle Duisburger Medien berichteten. An verschiedenen Stellen in der Stadt werden bereits Unterstützerunterschriften gesammelt. Das wird jetzt noch einfacher. Unter der Domain LoveparadeAppell.de kann man jetzt die Initiative auch online unterstützen.

Der historische Ort der Loveparade Katastrophe in der Vision des Bielefelder Architekts Alexander Ahlert.

Noch ist es eine Vision:so könnte der historische Ort der Loveparade Katastrophe aussehen, wenn es gelingt die geplante Überbauung mit einem Möbelhaus zu verhindern. Der Bielefelder Architekt Alexander Ahlert hat den Entwurf in enger Kooperation mit Klaus Peter Mogendorf einem der Initiatoren des gemeinsamen Appells der Hinterbliebenen und Verletzten der Loveparade entworfen.

Dazu haben die Initiatoren eine Seite eingerichtet, mit der man seine Unterstützung einfach elektronisch ausdrücken und eine Supportemail generieren kann.

Ausserdem kann man von der Webseite Unterschriftenlisten herunter laden, um im Bekanntenkreis weitere Unterstützer für den Appell zu gewinnen. Die Unterschriften sollen noch vor dem Jahrestag der Loveparade Katastrophe am 24. Juli 2011 den Verantwortlichen bei der Stadt Duisburg übergeben werden.

Falls noch nicht geschehen:
unterschreiben bitte:Appell der Hinterbliebenen und Verletzten der Loveparade-Katastrophe und ihrer Angehörigen den Ort des Leidens und der Trauer nicht zerstören

7 thoughts on “Loveparade Appell jetzt online unterstützen.

  1. herzlichen Dank!!
    Das kommt davon, wenn man Links tippt, statt sie zu kopieren.
    Jetzt sollte es klappen…

  2. Gut, dass zielgerichtet weitergearbeitet wird. Vielen Dank den Initiatoren. Habe bereits unterschrieben.

  3. Großes Lob an Herrn Hagemann vom Verein Massenpanik Selbsthilfe e.V. und Herrn Lothar Evers für die Onlinegestaltung dieses Appells!!
    Dank auch an Xtra-news, die an diesem Thema immer wieder dran sind.

    So wirds gemacht!! Alle Achtung, viel Erfolg! Ich unterstütze selbstverständlich!

    Während andere ein Kerzchen nach dem anderen anzünden und Wände bemalen, zeigen Sie, dass Aufarbeitung im Sinne aller Betroffenen zeitgemäß, und damit, äusserst öffentlichkeitswirksam ist!

    Besonders freut es mich, dass die Duisburger Bundestagsabg. der SPD, Bärbel Bas, diese Aktion von Ihnen auf ihrer Facebook-Seite hervorragend unterstützt!

    • Ich bedanke mich im Namen von Massenpanik Selbsthilfe e.V. für Ihr Lob. Es ist immer wieder schön zu lesen und zu hören, dass den Menschen unsere Arbeit gefällt und sie uns dabei unterstützen.

  4. So sieht wirksame Öffentlichkeitsarbeit aus: Pressekonferenzen von Massenpanik e.V. erreichen die Medien, während andere Vereine momentan noch nicht einmal vernünftige Pressetexte auf die Beine bekommen. Aber man soll die Hoffnung nie aufgeben. Oder? Mein Dank an Jürgen Hagemann, Lothar Evers und Massenpanik e.V.

    Und nicht locker lassen und weiter unterschreiben: http://loveparadeappell.de