Nach Beitrag in SAT.1-Magazin: Polizei nimmt den deutschen Betreiber von "I share Gossip" fest

Sat.1

Image via Wikipedia

 

Unterföhring (ots) – Rufmord, Verleumdungen und Mitschüler-Bashing: Seit Monaten sorgt das Internet-Portal „isharegossip“ für Schlagzeilen. Wer hinter dem Schmähportal steht, war bislang unklar. Jetzt hat das SAT.1-Magazin „AKTE 20.11“ den mutmaßlichen Betreiber Manuel T. aufgespürt – und die Behörden auf den Plan gebracht. Am Donnerstag wurde Manuel T. vorläufig wegen Volksverhetzung in Lübeck festgenommen. Ulrich Meyer: „Unser TV-Magazin ‚AKTE 20.11‘ steht für investigativen Journalismus – und im Fall Manuel T. zeigt sich, dass hartnäckige Reporterarbeit manchmal mehr zu leisten vermag, als Behörden sich vorstellen können.“ Die für Internetkriminalität zuständige Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt.

UPDATE: Wie SPIEGEL-Online meldet, hat sich der Beschuldigte als ein Trittbrettfahrer herausgestellt und wurde umgehend wieder frei gelassen

 

Hintergrund:

Die Cyber-Mobbing-Seite „isharegossip“ (auf deutsch etwa: „Ich verbreite Gerüchte“), auf der sich vornehmlich junge Menschen mit Beleidigungen gegenüber Mitschülern und Lehrern auslassen, steht seit März auf dem Index. Nach AKTE-Recherchen wurde das Portal 2008 von vier Freunden gegründet. Drei der ehemaligen Mitbegründer seien mittlerweile ausgeschieden.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.