MSV Duisburg – Abschied von den Fans

Die Mannschaft von Trainer Milan Sasic kam am Sonntag mit dem Sonderzug zurück in den „Ruhrpott“ zwar ohne „Pott“ aber mit einer fantastischen Stimmung im Gepäck.
Um kurz nach sechs kam die Mannschaft in Mülheim an der Ruhr an anschließend ging es nach Duisburg Meiderich, wo die Mannschaft von rund 500 Fans empfangen wurde. Per Auto Corso ging es in Richtung „MSV Arena“, wo rund 3000 Fans seit Stunden auf die Zebra-Herde warteten. Auch auf der Strecke, wo der Auto-Corso entlang fuhr versammelten sich zahlreiche Anhänger des MSV Duisburg und feierten ihr Team.

berlinempfang 197

Um Punkt 19:12 erreichte die Mannschaft von Trainer Milan Sasic die „MSV Arena“ der anschließende Jubel kannte keine Grenzen. Mannschaft und Fans feierten, als wenn sie den Pokal in den Händen hätten.
MSV Coach Milan Sasic kam sich vor wie in einem Traum. „Die Mannschaft hat in dieser Saison viel geleistet aber was ihr geleistet habt, dass ist nicht mehr zu Toppen. Ich habe noch nie erlebt, dass ein Verlierer, so gefeiert wird. Ein Riesen Dankeschön im Namen der Mannschaft.“ lauteten seine Worte in Richtung Fans.

Vorstand, Manager, Trainerteam sowie Betreuerstab wurden von den beiden Stadionsprechern Chris Schulze sowie Stefan Leiwen einzeln in die Arena gerufen, so bekam jeder seinen verdienten Applaus.
Doch es hieß auch Abschied nehmen. So bekamen Ivica Banovic, Jürgen Säumel, Filip Trojan, Olcay Sahan, Sven Theißen, Stefan Maierhofer, Manuel Schäffler sowie Olivier Veigneau zum Abschied von MSV Geschäftsführer Roland Kentsch kleine Präsente. Julian Koch der den Verein ebenfalls verlassen wird war nicht anwesend, da er im Stau stand und den Saisonabschluss somit verpasste. Bei der Verabschiedung flossen auf beiden Seiten Tränen. Spieler sowie Fans werden sich gegenseitig vermissen.

berlinempfang 143

Nach der Verabschiedung stand der Eintrag in das „Goldene Buch“ der Stadt Duisburg an. Jeder Trainer, Spieler sowie Betreuer setzte seine Signatur ins Buch. Nach der Eintragung ging es für die Kicker in den wohlverdienten Urlaub. Bevor es Mitte Juni in die Saisonvorbereitung geht.

Die Stimmen zum Empfang in der Arena.
Stadionsprecher Chris Schulze: „Ich bin froh, dass das 0:5 gefallen ist, da ein 0:4 in Duisburg undenkbar gewesen wäre!“

Stadionsprecher Stefan Leiwen: „Diese Tage waren einfach nur geil und man hatte in wirklich fast jeden Moment eine Gänsehaut!“

MSV-Legende Bernhard Dietz: „ Wir haben es leider nicht geschafft, den Pott in den Pott zu holen aber für den Verein ,war das Finale in Berlin ein einmaliges Erlebnis und wir müssen uns das Ziel Bundesliga setzen.“

MSV Präsident Dieter Steffen: „Wir haben uns hervorragend Präsentiert.“
Im Anschluss an den herzlichen Empfang gab Dieter Steffen noch seine Eindrücke vom Auto Konvoi von Meiderich zur Arena wieder:
„Es war beeindruckend, wie man die Mannschaft und uns entlang der Fahrtroute begrüßt hat. Überall standen Menschen am Straßenrand oder hatten Schals oder Fahnen aus den Fenstern gehängt! Und das, obwohl wir den Pokal nicht geholt haben! Das zeigt uns, wie fest der MSV bei den Duisburgern im Ansehen verankert ist! Danke Duisburg!“

 

Zebra Hymne !!!

 

One thought on “MSV Duisburg – Abschied von den Fans

  1. so ist Duisburg!

    auch dem untergang entgegen sehend noch ein lied auf den lippen…

    ick liebe dir, Duisburg