Pressekonferenz vor dem Spiel VfL Bochum – Union Berlin

Bevor es für VfL Coach Friedhelm Funkel am Mittwochnachmittag zur Pressekonferenz ging, stand für ihn und Co-Trainer Christoph John die Trainingseinheit mit der Mannschaft auf der Tagesordnung. Er bat die Truppe um 11 Uhr auf dem Trainingsplatz an der Castroper Straße in Bochum. Die Kiebitze beim Training merkten, dass in der Mannschaft der Willen steckte, das Ziel den Wiederaufstiegs in die Bundesliga zu erreichen. Die Trainingseinheit endete mit einem intensiven Trainingsspiel, so dass die Mannschaft die nötigen Automatismen für Freitag beherrscht. Nach der Trainingseinheit hatten einige Kicker noch nicht genug. Sie übten freiwillig Torschüsse. Einer von den Kickern, die ihre Defizite mindern wollen heißt Mahir Saglik. „Die Jungs wollen!“ oder „ Die packen das am Ende der Saison mit dem Aufstieg!“ gaben einige Trainingszuschauer von sich.

Auf der anschließenden Pressekonferenz im Ramada Hotel Bochum stellte VfL Trainer Friedhelm Funkel die kommende Partie gegen Union Berlin in den Vordergrund.

„Wir müssen uns auf dieses Spiel konzentrieren, Berlin ist eine Mannschaft die einige Überraschungen geschafft hat, wie z.B. den Auswärtssieg bei Hertha BSC. Aus diesem Grund gehen wir mit dem nötigen Respekt in diese Partie.“

Zu der Frage, ob man denn den Aufstieg erreichen werde, äußerte sich Funkel wie folgt.

„Wie gesagt, wir müssen uns auf die eigene Leistung konzentrieren. Wir müssen erst einmal ein Ziel erreichen, bevor wir über weitere reden sollten.“

Die vollständige Pressekonferenz finden Sie im beigefügtem Video.

Zudem gab der VfL Bochum bekannt, dass für das kommende Spiel gegen Union Berlin rund 10.000 Karten verkauft worden sind und für die letzte Partie in der Saison 2010/2011 gegen den MSV Duisburg rund 18.000 Tickets über die Schalter an der Castroper Straße gingen.

Comments are closed.