Früherer SED-Generalsekretär Krenz unterstützt Gesine Lötzsch

Überraschende Unterstützung erhält die Linken-Parteichefin Gesine Lötzsch. Der frühere SED-Generalsekretär Egon Krenz hat in einer Rede zum 125. Geburtstag Ernst Thälmanns ihren Text über „Wege zum Kommunismus“ verteidigt, meldet der Spiegel vorab. Wer den im vergangenen Januar erschienenen Artikel gelesen habe, der „versteht ihn als Plädoyer für soziale Gerechtigkeit hier und heute. Von der Einführung des Kommunismus ist überhaupt keine Rede“. Wer fordere, über Kommunismus könne man nur noch sprechen, wenn man vorher Buße getan habe, „darf auch beim Gebrauch des Wor tes Kapitalismus nicht dessen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vergessen“, so Krenz. Noch habe es nirgendwo auf der Welt Kommunismus gegeben. „Auch nicht in der DDR. Wir waren unterwegs zum Sozialismus, mehr noch nicht.“

Comments are closed.