Duisburg – Ehemaliges RAG-Verwaltungsgebäude wird abgerissen

Duisburg – Wohl alle Hamborner und viele Duisburger kennen das alte Verwaltungsgebäude der Ruhrkohle AG unterhalb der Autobahn A 42 im Bereich Beecker Straße/Hamborner Straße. Über viele Jahre stand das Gebäude leer und daran nagte der Zahn der Zeit und der Vandalismus. Die Grundstücksgröße, die immerhin knapp 4000 m² misst, kann durch ergänzende städtische Flächen auf ca. 7000 bis 8000 m² erweitert werden.

Zahlreiche Bürgerbeschwerden gingen im Laufe der Jahre bei der Stadt Duisburg ein. Im Jahr 2006 war ein Gebetsraum geplant, im Jahr 2007 war es eine Waschstraße. Inzwischen hat die Stadt Duisburg die Fläche erworben und nun wird in Kürze mit dem Abriss des Gebäudes begonnen.
Viel wird von den beginnenden Maßnahmen am Anfang nicht zu sehen sein. Die schadstoffbelasteten Gebäudebestandteile müssen als Erstes ausgebaut und entsorgt werden, bevor schweres Gerät anrücken kann.
Das Gelände wird freigeräumt, um es anschließend vermarkten zu können. Eine genaue Planung, was mit der Fläche geschehen wird, gibt es zur Zeit noch nicht. Wichtig ist es, zunächst das Erscheinungsbild an dieser Stelle zu verbessern, um ohne Zeitdruck bessere Vermarktungsergebnisse erzielen zu können.

Comments are closed.