Festplatten polizeisicher befüllen…

BildWer hätte das gedacht (ja, meine Oma): Wer auf seinem Rechner gar keine Pornografie hat, ist bei einer Hausdurchsuchung höchst verdächtig!

Aber was ist das Richtige für den alleinstehenden Herren? Womit trifft er den Geschmack der „Grünen“ und stimmt diese milde? Nümmerchen in Handschellen und Uniform? Oder sowas wie nebenan zu sehen, was Tante Google mir bei der Suche nach „Bullen-Porno“ präsentierte?

Damit die Polizei das Zeug aber auch wirklich findet, sicher ist sicher, sollte man das zugehörige Verzeichnis unbedingt PORNO nennen! Und nee, bloß ’ne DVD kaufen oder gar nur leihen reicht natürlich gar nicht, das Zeug muß auf den Rechner, und sei die Platte noch so klein.

PS: Leute, Xtranews ist ein Blog, was heißt: Man muß manchmal auch die Links anklicken (in diesem Fall zumindest den ersten), um diesen Text zu verstehen.

Comments are closed.