Interview mit dem Dortmunder U17-Torwart Cedric Wilmes

Cedric Wilmes ist bereits seit vier Jahren bei Borussia Dortmund als Jugendtorwart aktiv.Seit Anfang an spielt er auf einem Top Niveau gegen Spitzenmannschaften wie den FC Schalke 04, Bayer 04 Leverkusen sowie den VfL Bochum. Er gilt als großes Talent mit einer Perspektive zum Profi Torwart.

„Ceddi“, so wie er von seinen Mannschaftskollegen genannt wird, hat bereits vier Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft absolviert. Zudem gehört er regelmässig dem U-17 Kader des DFB an. Dort wird er in verschiedenen Massnahmen, wie DFB Lehrgängen etc. top ausgebildet. Xtranews Mitarbeiterin Manuela Ihnle traf Cedric Wilmes zum Interview.

Cedric, Du spielst normalerweise bei der U17 von Borussia Dortmund. Was bekommst Du vom Erfolg der ersten Mannschaft im Verein mit?

Dortmunder U17-Torwart Cedric Wilmes

Dortmunder U17-Torwart Cedric Wilmes

Cedric Wilmes:

Es ist überragend bei einem solch großen Verein spielen zu können, wo es auch momentan so gut läuft. Die Euphorie von den Profis bekommt man schon zu spüren. Es ist ein ganz anderes Verhalten, man ist viel lockerer und das ist schon eine recht gute Atmosphäre.

xtranews-Redaktion:

Du bist ja regelmäßig beim DFB dabei. Welche Erfahrungen nimmst du mit in den Trainingsalltag bei Borussia Dortmund?

Cedric Wilmes:

Das Training wird hier natürlich ganz anders gestaltet. Es wird individuell auf die einzelnen Spieler eingegangen. Und eigentlich nehme ich nur positive Dinge ins Training mit.

xtranews-Redaktion:

Wie sehen Deine persönlichen Ziele in absehbarer Zeit aus? Zum Beispiel nach der Sommerpause und für die laufende Saison?

Cedric Wilmes:

Es läuft zunächst darauf aus mich in der nächsten Saison in der A-Jugend zu etablieren. Zum anderen auch weiterhin in der DFB-Nationalmannschaft dabei zu sein, auch wenn es im nächsten Jahr einen neuen Trainer gibt. Vor allem sich weiter zu empfehlen und bei allem sieht es ganz gut aus.

xtranews-Redaktion:

Was war bis jetzt, spontan gesagt, Dein schönstes sportliches Erlebnis?

Cedric Wilmes:

Oh, das ist eine gute Frage… Ganz spontan gesagt, würde ich sagen, die lange Spielreise nach Ägypten. Dort habe ich zwei richtig gute Spiele gemacht und bin auch zum besten Spieler gewählt wurde, von der Mannschaft und vom Trainer. Das war eigentlich schon der beste Moment.

Wir danken Cedric Wilmes für das offene Interview und wünschen ihm für seine weitere Zukunft alles Gute.

Comments are closed.