U17 gewinnt EM-Qualifikationsspiel gegen Ukraine 2:0

Die deutschen U 17-Fußballer sind mit voller Zuversicht auf dem Zielkurs die Qualifikation für die EM-Endrunde in Serbien fest anzusteuern. Das Team von DFB-Trainer Steffen Freund setzte sich mit einem 2:0 gegen die Ukraine durch und erzielten im zweiten Spiel der Qualifikationsrunde den zweiten Sieg.

Der Bielefelder Nico Perrey (10. Minute) und Samed Yesil (31.) von Bayer Leverkusen konnten für ihr Team die Tore erzielen. Am 29. März wird das DFB-Team gegen die Schweiz antreten müssen. Sie müssen hierbei mindestens ein Remis erreichen, um sich letztendlich sicher für die EM zu qualifizieren.

6.300 Zuschauer fanden sich am heutigen Nachmittag bei herbstlichen Temperaturen ein.

Um 15 Uhr wurde das Match in der mobilen „Air Berlin“-Arena angepfiffen.

Im ersten Spielverlauf zeigte sich das DFB-Team überlegener. Sie gewannen die Zweikämpfe für sich und konnten sich immer wieder den Weg in den Strafraum der Ukrainer bahnen.

Belohnt wurde das ideenreiche Spiel bereits in der 10. Spielminute. Denn Nico Perry netzte souverän für sein Team zur 1:0-Führung ein.

Die Ukrainer ließen sich dennoch durch den Rückstand nicht zurück werfen. Sie bauten den Druck auf um endlich den Konter erzielen zu können. Die DFB-Elf zeigte sich aber wesentlich angriffslustiger und ließen wenig zu.

Das Team der deutschen U17 wiesen sehr feine, trickreiche und kontrollierte Spielzüge auf. Diese Mannschaft erwies viel taktisches Geschick und hatten einige Tricks auf Lager. Bereits in dem Alter zeigt die Qualität der Spieler Bundesliga-Niveau auf.

In der zweiten Halbzeit ließ das Leistungsniveau beider Mannschaften nach. Es zeigten sich keine wesentlichen Ereignisse. Die Ukrainer ließen spüren, das sie nicht mehr kämpfen wollten. Die Mannschaft der Ukraine ist mit dieser Niederlage vorzeitig aus der EM-Qualifikation ausgeschieden.

[nggallery id=37]

Comments are closed.