Streit in Duisburg Marxloh endete mit zwei Schwerverletzten

Duisburg – Ein lange schwelender Mietstreit zwischen einem 21-Jährigen aus Marxloh und seinem 48-jährigen Vermieter eskalierte am Samstagabend (12. März) gegen 22:00 Uhr vor einem Haus auf der Hagedornstraße. Der 21-jährige polizeibekannte Mann griff gemeinsam mit seinem Freund (20) den Geschädigten und dessen Sohn (13) an. Die Täter verprügelten ihre Opfer mit Schlägen ins Gesicht und traten noch auf sie ein, als diese am Boden lagen. Anschließend flüchteten sie. Der 48-jährige brach sich den Unterarm und zog sich Prellungen sowie Platzwunden am Kopf zu. Sein Sohn erlitt einen Schädelbruch mit Hirnblutungen – Lebensgefahr besteht allerdings nicht. Beide kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelte den 20-Jährigen und nahm ihn fest. Nach seinem Kumpan fahndet die Kripo noch. Die Ermittlungen dauern an.

Comments are closed.