Das letzte Mal in der Saison 2010/2011 – Löwinnen empfangen Saarbrücken

Am kommenden Sonntagnachmittag um 14 Uhr empfängt der FCR Duisburg zum letzten Mal in dieser Spielzeit eine Gastmannschaft. Die bislang nicht erfolgreiche verlaufene Spielzeit, soll bei der Partie gegen den 1. FC Saarbrücken durch einen Sieg, zumindest mit einem positiven Ergebnis beendet  werden.

Unter der Leitung von Marco Ketelaer konnte man bereits positive Ansätze erkennen, da der FCR Duisburg nach der Beurlaubung von Martina Voss-Tecklenburg auf Marco Ketelaer setzen und ihn zum Cheftrainer beförderten.

Deutlich mehr Konzentration zeigte die Mannschaft, sowie neue Impulse im aktiven Spielgeschehen.

Vor dem Match gegen Jena äußerte sich FCR- Trainer Marco Ketelaer wie folgt:

„Ich habe die Aufgabe voll angenommen und der Mannschaft die zwei Dinge vorgegeben, die mir jetzt wichtig sind: Einstellung und Leistung. Und ich merke mit jedem Training mehr, dass die Spielerinnen diese Vorgaben annehmen; alle sind engagiert bei der Sache, aber inzwischen auch wieder mit einer gewissen Leichtigkeit.“

In Jena zeigte seine Mannschaft bereits Charakter und schaffte es nach einem 0:2 Rückstand noch einen Punkt nach Duisburg zu entführen.

Der FCR Duisburg steht derzeit auf den dritten Rang nach unten und nach oben geht für den FCR nichts mehr, daher ist der Druck nicht ganz so groß wie für den 1.FC Saarbrücken der zurzeit auf dem 11. Tabellenrang steht und somit einen der Abstiegsränge belegt. Mit einem Sieg in Duisburg könnte der 1.FC Saarbrücken die „Klasse“ halten.

Anstoß ist am Sonntagnachmittag um 14 Uhr im PCC Stadion Duisburg-Homberg.

Comments are closed.