Rhynern überrascht die NRW-Liga

Herrliche Stimmung an der Hafenstraße. Trotzt eisigen Temperaturen und Feierabendverkehr war das Georg-Melches Stadion in Essen bereits vor Anpfiff gut gefüllt. Die Mannschaft von RWE Trainer Waldemar Wrobel ging bereits nach dem Aufwärmen motiviert in die Kabine.

Um Punkt 19:30 war es dann soweit die Partie Rot Weiss Essen – SV Westfalia Rhynern wurde pünktlich von Schiedsrichter Michael Rieser aus Aachen angepfiffen.

Direkt zu Beginn der Partie wollten beide Teams sich vor dieser herrlichen Kulisse gut verkaufen. Dies gelang beiden Mannschaften in den ersten 20 Spielminuten, da sich diese überraschend auf Augenhöhe trafen. Rhynern stand konstant, und Essen versuchte vergeblich, Druck zu erzwingen. Den ersten Eckball der Partie konnte RWE Kicker Timo Brauer nicht gerade für seine Mannschaft nutzen, denn er traf denn Ball nicht wie gewollt.

Rhynern hatte in der 27.Spielminute die Chance eine überraschende Führung zu erzielen, da Meik Kuta einen D-Jugend Fehlpass direkt auf Rhynern Stürmer Björn Taufetter spielte. Er nahm dankend an, konnte diese „dicke“ Chance nicht nutzen und vergab sie.

Nach einer kurzen Unkonzentriertheit von Rhynern schlug RWE konsequent zu. Durch eine Flanke von Dirk Jasmund nahm Cedric Vennemann den Ball perfekt an und verwandelte sicher zum 1:0 für die Rot Weissen.

RWE hatte anschließend direkt das Spiel so gestaltet, dass es den 6380 Zuschauern nicht entgehen konnte, dass RWE unbedingt den „Sack“ zumachen und schnellstmöglich das 2:0 erzielen wollte.

Die Chance bestand nach einen Eckball, doch Dirk Jasmund konnte die „Pille“ nicht wirklich treffen.

Das Fazit der ersten Halbzeit sah wie folgt aus: beide Mannschaften begegneten sich in den ersten 20 Minuten auf Augenhöhe doch nach der vergebenen Chance von Taufetter brach Rhynern zusammen und ermöglichten Essen viele Torchancen.

Zur Halbzeitpause ging das Team von Trainer Waldemar Wrobel mit einer verdienten 1:0 Führung in die Kabine.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit machte RWE weiter Druck. Rhynern hatte zwischenzeitlich eine kleine Chance, den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch sie scheiterten an dem sicheren von Oliver Reck trainieren Dennis Lamczyk.

Waldemar Wrobel wollte in der 63 Spielminute neue Akzente setzen und nahm den Torschützen Cedrick Vennemann aus dem Spiel. Für ihn kam Suat Toker in die Partie. Dies gelang sehr gut. RWE war weiterhin die spielbestimmende Mannschaft auf dem Platz und konnte sich problemlos in den 16er von Rhynern vorarbeiten. Doch dort scheiterten sie immer wieder an der überragend stehenden Abwehr sowie an Torwart Dennis Wegner.

Nach nur einer kleinen Unsicherheit geschah dann in der 78. Spielminute die „Sensation“. Dennis Buschening erzielte nach einem tollen Zuspiel von Björn Traufetter den Ausgleichstreffer zum 1:1.

Gegen Ende der Partie versuchte RWE das Ruder herum zu reissen, doch so sollte es heute nicht sein. Die Mannschaft von Waldemar Wrobel musste sich mit einem 1:1 zufrieden geben. Rhynern tat dies sichtlich und sie feierten diesen Erfolg unüberhörbar in der Kabine. Die Busfahrt sollte auch noch eine richtige Party werden, so ein Verantwortlicher von Rhynern.

 

 


Die Aufstellungen:

RWE:

Lamczyk – Jasmund, Thamm, Wagner, Kuta – Brauer, Jensen, Lemke, Vennemann (63. Tokat), Enzmann (87. Pilch) – Lenz (73. Koep)

Rhynern:

Wegner – Tahiri, Dej, Lipki (69. Leclaire), Schmidt – Buschening (89. Naßhan), Schiller, Bechtold, Traufetter – De Evangelista (77. Gehrmann), Kaleoglu

Tore:

31. Cedric Vennemann 1:0 78. Dennis Buschening 1:1

PlatzMannschaftSp g u vToreDiffPunkte
1.Rot Weiss Essen18125133:132041
2.TSV Germania Windeck17123229:121739
3.SSVg Velbert1778237:191829
4.ETB SW Essen1583423:16727
5.Alemannia Aachen II1674526:20625
6.MSV Duisburg 21766524:26-224
7.SC Fortuna Köln1665525:141123
8.SF Siegen1564519:17222
9.VfB Hüls1764718:23-522
10.VfB Speldorf1856722:24-221
11.SC Westfalia Herne1755724:34-1020
12.SV Westf. Rhynern1647523:30-719
13.Bergisch Gladbach1754819:34-1519
14.FC Wegberg-Beeck1739526:29-318
15.SV Schermbeck18421220:28-814
16.VfB Homberg16321118:29-1111
17.SpVgg Erkenschwick17251016:34-1811
18.1.FC Kleve:

Dustin Paczulla

Comments are closed.