„Hartz IV ist im Sinne der Erfinder, aber nicht der Gesellschaft“

Brigitte Vallenthin, Hartz-4-Plattform

Brigitte Vallenthin, Hartz-4-Plattform

Brigitte Vallenthin im Interview mit Telepolis zu Hartz IV-Schikanen, Regelsatz-Debatte, Prozessflut und Bedingungslosem Grundeinkommen

„Dass der Wind nach meinem Interview mit Telepolis/Heise zu den zahlreichen politisch gewollten gesellschaftlichen Problemen durch Hartz IV kräftig von vorne kommen würde, damit habe ich gerechnet,“ erklärt Brigitte Vallenthin gegenüber dem Sozialticker. „Dass der Beitrag aber offensichtlich so ins Schwarze getroffen hat – bei denen, die Millionen in Armut gedrängte und gehaltene Menschen in diesem Lande am liebsten noch mehr ausbluten würden -, dass Telepolis den Titel änderte, das hätte ich nicht erwartet.“

In der heißesten Phase der Regelsatz-Kungeleien traf  das Interview von Hartz4-Plattform-Sprecherin offenbar derart den Nerv der politisch taktierenden Wahlkämpfer, dass die Headline vom Morgen „Hartz IV ist im Sinne der Erfinder, aber nicht der Gesellschaft“ offenbar nicht mehr zu halten war und in „Ab ins Obdachlosenwohnheim – denn das hält die Politik für „zumutbar““ geändert wurde. Die Hartz4-Plattform Sprecherin und Autorin von „Ich bin dann mal Hartz IV“, die beim Interview – im Unterschied zu einem namentlich nicht genannten Politiker – das ehemalige Headline-Zitat ordnungsgemäß mit Anführungsstrichen kenntlich gemacht und auch die Quelle – Prof.Dr.jur. Helga Spindler, langjährige Sozialrechtsexpertin von der Universität Duisburg-Essen – pflichtgemäß benannt hat, fühlt sich durch die zahlreichen, vorurteilsbeladenen Kommentarbeiträge zu dem Beitrag (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/34/34221/1.html) durch dieses Zitat nur noch einmal bestätigt:
„Hartz IV ist im Sinne der Erfinder, aber nicht im Sinne der Gesellschaft.“

Wiesbaden, 19. Februar 2011


Brigitte Vallenthin
Presse
Hartz4-Plattform
keine Armut! – kein Hunger! – kein Verlust von Menschenwürde!
Bürgerinitiative für die Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens
sowie die Information und Unterstützung von Hartz IV-Betroffenen

0611-172 12 21
0160-91 27 94 65
info@hartz4-plattform.de
www.hartz4-plattform.de
www.grundeinkommen-wiesbaden.de

Weitersagen! Kürzlich erschienen: „Ich bin dann mal Hartz IV“ von Brigitte Vallenthin, Vorwort von Helga Spindler, 128 Seiten, 9,80 €, ISBN 978-3-89965-433-2: www.hartz4-plattform.de

2 thoughts on “„Hartz IV ist im Sinne der Erfinder, aber nicht der Gesellschaft“

  1. Hallo liebe xtranews Redaktion und herzliche Grüße an Frau Vallenthin,

    ich habe ihr gerade geschrieben und dabei auf eine Veranstaltung aufmerksam gemacht, die der gemeinützige Verein machm-it.org am 07. März im virtuellen Konferenzraum bietet: http://machm-it.eu/Neues-vom-Jobcenter
    Da unser Verein, der sich in der Hauptsache mit innovativen Lehr- und Lernformen befasst, dabei gesellschaftlich relevante Themen selbstvertändlich nicht außen vorlassen will, aktuell eine Seite mit Verlinkung auf interessante Artikel, Foren, Ansurfstellen im Netz rund ums Thema Arbeit, möchte ich auch auf diesen Artikel hinweisen und frage gleichzeitig nach, ob es erlaubt oder sogar gewünscht ist, dabei z.B. das hier verwandte Fotos von Frau Vallenthin zur Veranschaulichung einer Kämpferin im Bereich Hartz4 auf unsere Website zu verwenden, um von dort auf diese Seite zu verlinken. Vielen Dank für eine zeitnahe Rückmeldung.

    MfG
    Monika Schwarz

    • verwandte Fotos <<< das heisst: verwendete Foto, und wenn ihr das Buch von BV verkauft, kriegt ihr Umsatzbeteiligung.
      Und was will sie mit ihrem Artikel eigentlich sagen??? Ich erkenne nichts!