Terror im Moskauer Flughafen: mehr als 35 Tote und 130 Verletzte bei Selbstmordanschlag

Image by Wikipedia_ Dmitry A. Mottl

Image by Wikipedia_ Dmitry A. Mottl

Bei einem verheerenden Terroranschlag auf dem Moskauer internationalen Flughafen Domodedowo sind mindestens 35 Menschen getötet worden. Viele weitere Menschen seien zum Teil schwer verletzt worden, meldete die Nachrichtenagentur Interfax.  Es handelt sich um einen Selbstmordanschlag.

BILD berichtet mittlerweile von mehr als 35 Toten. Bislang gibt es keine Hinweise, ob bei dem Anschlag auch Deutsche Staatsbürger zu Schaden gekommen sind.

Die Explosion habe sich gegen 14.30 (MEZ) Uhr an der Gepäckausgabe im internationalen Ankunftsbereich des Flughafens ereignet, berichtete die Nachrichtenagentur Interfax  unter Berufung auf die Moskauer Polizei. Die Behörden bestätigten nach Angaben der Agentur Interfax mittlerweile den Terroranschlag.

Ein Augenzeuge sagte der russischen NachrichtenagenturAgentur ITAR-TASS, es gebe „viele Verletzte” und „Rauch” in der Halle. Die russischen Behörden stoppten alle internationalen Flüge in Domodedowo.

Zur Stunde gibt es noch kein Bekennerschreiben. Die Moskauer Polizei wurde nun in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt. Auch in der Metro der russischen Hauptstadt wurden die Kontrollen verschärft. Präsident Dmitri Medwedew hat landesweite Alarmbereitschaft ausgegeben. Derweil berichten die Agenturen, dass nach drei Verdächtigen gefahndet wird. Präsident Medwedew kritisierte, dass offenbar zu“ laxe Sicherheitsvorkehrungen“ zu dem Terroranschlag geführt hätten.

In der Vergangenheit wurde Moskau immer wieder Ziel vor allem tschetschenischer Terroristen.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.