Bio Super – Verwirrung an der Zapfsäule

Die Übersicht an der Zapfsäule zu behalten wird immer schwieriger. Gerade für ältere Menschen ist es bereits heute  schwierig den richtigen Zapfhahn für das eigene Fahrzeug auszuwählen. Begriffe wie Ultimate oder Superdiesel tragen nicht unbedingt zur besseren Orientierung an der Zapfsäule bei.

Ab 2011 gibt es dann auch wieder eine Neuerung. Eine neue Sorte geht an den Start, Super E10. Diese soll an den Zapfsäulen deutlich gekennzeichnetsein. In einer Meldung des Bundes Umweltministeriums heisst es unter anderem:

Dort steht der Name der Benzinsorte mit dem Namenszusatz “E10″- also beispielsweise “Super E10. Beim herkömmlichen Benzin steht an den Zapfsäulen wie bisher nur der Name der Benzinsorte – also beispielsweise “Super”.

Ob mit dieser Erklärung beim Verbraucher tatsächlich keine Fragen offen bleiben, darf wohl bezweifelt werden.

Probleme mit dem Bio-Sprit

Die Frage, verträgt mein Auto den neuen Kraftstoff überhaupt?, treibt viele Autobesitzer um. Bereits vor einigen Jahren sollte der Kraftstoff eingeführt werden, damals gab es jedoch einen Aufschrei der Automobilverbände.

Ob das Auto den neuen Kraftstoff tatsächlich verträgt, kann jedoch nur der Hersteller beantworten. Etwa 90 % aller benzinbetriebenen PKW könnten E10 tanken, so das BMU. Die Tankstellenbetreiber in Deutschland werden jedoch dazu verpflichtet auch die älteren Kraftstoffe weiterhin anzubieten.

Kritik der Umweltschutzverbände

Auch der NABU sieht die Einführung des neuen Benzins kritisch. E10 vergrößere den Hunger in der Welt. NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller: „Mit der Erhöhung des Ethanolanteils steigt weltweit die Flächenkonkurrenz zwischen Nahrungsmittel-, Futtermittel- und Agrokraftstoffproduktion an”.

Neben der Tatsache, dass unvorstellbar große Urwaldflächen für den Anbau der Rohstoffe geopfert werden, bedeutet eine, für uns kaum spürbare Verteuerung der Weltmarktpreise von Soja, Mais, Getreide oder Raps, für viele Menschen mit einem Einkommen von unter 1 Dollar pro Tag, dass sie sich nicht mehr ernähren können – der Hungertod droht, weil diese Agrargüter als gewinnträchtiges Spekulationsobjekt missbraucht werden. Das muss man wissen wenn man Biosprit konsumiert.

Einführung 2011

Wann der neue Sprit dann tatsächlich an den Zapfsäulen erhältlich ist weiss jedoch noch niemand. Es seien einige Umrüstungen erforderlich, heißt es von Seiten der Tankstellenbetreiber. Hier rechnet man mit Februar oder sogar März. Zeit genug also, sich bei seiner freundlichen Fachwerkstatt zu erkundigen.

Gastartikel von Carsten Stoffel, Solinger Bote

Enhanced by Zemanta

One thought on “Bio Super – Verwirrung an der Zapfsäule

  1. Ich weiß, ich habe das Thema verfehlt. Könnte man zumindest meinen. Also, ich kenne einen Genossen, der noch kürzlich auf Facebook mit seinem auf Pump finanzierten Häuschen auf den Putz kloppte. Dabei hat er aber nicht den Anstand bewiesen, einem anderen Genossen aus Radevormwald, der von ALG2 lebt, die seit einem Jahr geliehenen 150 Euro zurückzugeben. Er hat sogar die Frechheit besessen, den Genossen zu fragen, ja hast du denn was Schriftliches, das ich dir Geld schulde. Der Radevormwalder hat natürlich nichts Schriftliches. Aber Mitglieder eines Kreisverband Vorstandes wusste davon. Gut, sie wollten auch, dass das Geld zurückgezahlt wird. Aber als sie nichts bewirkten, ließen sie es auf sich beruhen. Und alle halten sie den Mund. Nur ich nicht. Jetzt frage ich mich doch wirklich, wie ich so vom Thema abkommen konnte. Warum meine ich nur, das der, den es angeht, das lesen wird?