Ahlen: Grünes Licht für den Bau einer Paintballanlage-Freude bei JU und Jusos

Ahlen. Freude bei der Jungen Union und den Jusos in Ahlen. Beide Jugendorganisationen hatten monatelang auf das Ziel hingearbeitet, für die Jugend in Ahlen eine Paintballanlage errichten zu lassen.

Die Stadt stand dem Ansinnen bisher eher skeptisch gegenüber und so wurde die gestrige Sitzung des Stadtrates mit Spannung erwartet. In der geheimen Abstimmung wurde dann mit deutlicher Mehrheit grünes Licht für die Realisierung einer Paintballanlage in Ahlen gegeben.

Die beiden politischen Jugendverbände,sowie der Ahlener Ratsherr Steven Scholle von der SZP, hatten sich zusammengetan und eigens dafür eine Initiative „Pro Painbtball Ahlen“ gegründet. (xtranews berichtete)

Gestern erhielten die Jusos und die Junge Union Ahlens dafür den verdienten Lohn ihrer monatelangen Arbeit.

Dieser Erfolg dürfte auch Ansporn für einige bisher parteiungebundene Jugendliche sein, sich in Ahlen der SPD oder der CDU zu nähern. Gerade die Jugendverbände dieser beiden Parteien zeichnen sich in Ahlen durch konsequente politische Arbeit und großem Engagement aus. Von anderen politischen Jugendorganisationen Ahlen ist nichts bekannt.

Das sie nun für sich diesen Abstimmungserfolg errungen haben, ist daher nur das folgerichtige Ergebnis einer guten politischen Zusammenarbeit beider Parteien für die Jugendlichen ihrer Stadt. SPD und CDU sind in Ahlen, sowie im Gesamtkreis Warendorf, in der äusserst komfortablen Lage über sehr gutes Nachwuchspersonal in den eigenen Reihen zu verfügen, die bereits schon jetzt viel öffentliche Aufmerksamkeit erfahren-

D.O.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.