BaBaSu: NL RUHR MUSIC KITCHEN mit Kristina Fuch und Mark Brenken/Christian Kappe-Quartett

Samstag, 18.12. – 20:00 Uhr

NL RUHR MUSIC KITCHEN

Kristina Fuchs „Im Röseligarte“ (NL) trifft Marc Brenken/ Christian Kappe-Quartett (Ruhr)

Die NRW-Initiative jazzwerkruhr um Nadin Deventer bietet NL-RUHR Music Kitchen ein ungewöhnliches und neues Format. Das Prinzip der Konzertreihe ist einfach: In einer laborartigen Probensituation entwickeln internationale Musiker, die einander nicht kennen, neue Kompositionen, mit denen sie dann auf Tour gehen. In diesem Jahr schicken die Amsterdamer TryTone die Jazzsängerin Kristina Fuchs ins Rennen. Die NL-RUHR Music Kitchen wurde speziell für die Niederlande und das Ruhrgebiet entwickelt. Hierbei treffen drei hochkarätige Bands aus Amsterdam auf drei der international vielversprechendsten Bands aus dem Ruhrgebiet. Zu den einmaligen Begegnungen gehört „Kristina Fuchs ‘Im Röseligarte’ (NL) meets Marc Brenken/Christian Kappe Quartett (D)“. Neben Konzerten in den Niederlanden und im Duisburger babaSU gibt es weitere Auftritte in Bochum, Dortmund, Essen und Gelsenkirchen.

www.nl-ruhr.de/musikalischer-herbst

Kristina Fuchs: Im Röseligarte

Zehn Improvisationen über Schweizer Volkslieder aus dem Röseligarte – gesungen von Kristina Fuchs im Duo mit jeweils Trompete, Schlagzeug, Piano, einer zweiten Sängerin, oder als Solo.

Volksmusik mal ganz anders: In dieser Aufnahme wird die Freiheit zelebriert… Oder: Wenn Volksmusik eine mündliche Tradition ist, dann braucht man sich nicht immer an das Geschriebene zu halten. Dann dürfen die Lieder umgebogen werden, verändert nach Geschmack, und neue, ganz einzigartige Versionen dürfen entstehen.

Alles was Kristina Fuchs im Gepäck dabei hat, wird ausgepackt: Eine Indische Sruti Box, eine Prise Obertongesang, Pygmäensounds, vokale Beats, Jodel, die Kuhglocken aus Großmutters Haus. Und ihre ‘Loop-Station’, ein elektronisches Gerät mit der sie ihre Stimme aufnimmt und sofort wieder abspielt, so daß manchmal ganze Chöre entstehen. Auch Ur-/Un-schweizerische Instrumente wie das “Hang“ kommen live dazu…

Besetzung: Kristina Fuchs (voc), Mete Erker (sax), Jeroen Van Vliet (p)

www.roseligarte.com ; www.myspace.com/roseligarte

Marc Brenken – Christian Kappe Quartett

Als Duo begann es – mittlerweile haben sich Christian Kappe (tp) und Marc Brenken (p) zwei Spitzenjazzer aus NRW ins Boot geholt: Alex Morsey, mit seinem phantastischen Ideenreichtum, virtuoser Technik und humorvollen Scat-Soli einer der interessantesten Kontrabassisten Deutschlands und Marcus Rieck, einfühlsamer und mitreißend swingender Schlagzeuger mit reichem Erfahrungsschatz.

Zu viert loten sie vor allem Eigenkompositionen aus, deren Bandbreite von lyrisch-romantischen Balladen über pointierte Kurzgeschichten bis zu zupackenden Grooves reicht, stets mit Mut zum Risiko und Spaß an der Improvisation. Ein abwechslungsreiches und spannendes Konzerterlebnis.

Christian Kappe (Trompete, Flügelhorn) ist festes Mitglied der Barbara Dennerlein Band und in Jasper van’t Hofs aktuellem Projekt „Hot Lips“. Nach seinem Studium in den Niederlanden und am Berklee College in Boston gewann er u. a. den Preis des besten Solisten beim Int. Getxo Jazz Festival (Spanien). Er tourte mit dem Florian Zenker – Christian Kappe Quartett und dem BuJazzO durch Europa, Afrika, Nord- und Südamerika.

Marc Brenken (Klavier, Komposition) ist seit seinem Studium an der Essener Folkwang-Hochschule vor allem durch eigene Projekte bekannt, für die er zahlreiche Kompositionen geschrieben hat. Konzertreisen führten ihn u. a. nach Norwegen, Spanien, Rumänien und in den Libanon.

Alex Morsey (Kontrabass, Tuba) studierte ebenfalls an der Essener Folkwang-Hochschule und ist ein äußerst vielseitiger und kreativer Musiker. Er spielte u. a. mit Stars wie Clark Terry, Herb Geller, Ack van Rooyen und Ferdinand Povel. Auch als Komponist ist er aktiv, vor allem in den Gruppen „Un Tango Mas“ und „disguise“. Sein Schaffen ist mittlerweile auf über 30 CDs dokumentiert.

Marcus Rieck (Schlagzeug) studierte an der Kölner Musikhochschule und hat bereits in jungen Jahren mit namhaften Künstlern gespielt (Martin Sasse, Werner Neumann, Matthias Schubert u. a.). Er versteht es wie nur wenige, eine Band zum Klingen und Swingen zu bringen. Festes Mitglied ist er auch im Steve Klink Trio, im Francois De Ribaupierre Quartett und im Benjamin Schaefer Trio.

Karten an der babaSU-Theke und im Vorverkauf 11 € / Abendkasse 13,00 €

erm. 9 € für Schüler und Studenten

www.duisburgticket.de .

Comments are closed.