Neuer Stasi-Fall bei den Linken in MV

Rostock (ots) – Die Linke in MV wird von einem neuen Stasi-Fall erschüttert. Elke Schoenfelder, Vorsitzende des Kreisverbands Mecklenburgische Seenplatte, ist heute von ihrem Amt zurückgetreten. Dies bestätigte Landesgeschäftsführer Kay Spieß der Ostsee-Zeitung.

Die 54-Jährige hatte bei ihrer Wahl vor wenigen Wochen verschwiegen, das sie in der DDR-Zeit inoffizielle Mitarbeiterin (IM) der Staatssicherheit gewesen war. Damit habe sie eindeutig gegen Statuten der Partei verstoßen, erklärte Spieß.

Die Neubrandenburgerin ist Mitarbeiterin der Bundestagsabgeordneten Heidrun Bluhm. Erst vor wenigen Tagen mussten Landesgeschäftsführerin Renate Malchow und Rostocks Ex-Kreischef Wolfgang Leuchter Konsequenzen aus ihrer Vergangenheit als IM ziehen und ihre Ämter niederlegen.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.