„Immer wenn ich auftrete, ist Weihnachten“ Thomas Gottschalk verspricht außergewöhnliches „Wetten, dass..?“

Mainz (ots) – „Immer wenn ich auftrete, ist Weihnachten“, versprach Thomas Gottschalk bei der „Wetten, dass..?“-Pressekonferenz am heutigen Donnerstag, 2. Dezember 2010, in Düsseldorf. Ansonsten setze er aber auch am Samstagabend vor allen Dingen auf die gute Mischung: „Ich lege darauf Wert, dass der 16-jährige Justin Bieber und der 82-jährige Hardy Krüger zusammenkommen. Das ist Entertainment, wie ich es mag. Die Grundidee ist, dass jeder jeden kennen lernt.“

Dass mit Justin Bieber wieder ein Star mit Teenie-Kreisch-Faktor zu Gast ist, sieht Gottschalk entspannt: „Ich sitze immer neben Menschen, die mich jünger aussehen lassen, als ich bin.“

Take That seien „musikalisch potent“, sagte der Moderator und betonte mit Blick auf Robbie Williams: „Es ist sehr erfreulich, dass wieder zusammenwächst, was zusammen gehört“.

„20 Jahre lang hat der Rest der Welt die weiße Fahne geschwenkt“, sagte Gottschalk zum härter werdenden Kampf um das Publikum am Samstagabend, und: „Ich gehe nur soweit, wie es das Fernsehen verlangt, und keinen Schritt weiter.“ Er gab allerdings zu, dass sich auch an diesem Punkt die Zeiten geändert hätten. „Früher war es noch ein Aufreger, als Brigitte Nielsen oben ohne und Cher unten ohne bei mir aufgetreten sind“, sagte Gottschalk scherzhaft übertreibend – und mit Blick auf Otto betonte Gottschalk: „Jeder ist mir recht, der das Publikum in Wallung bringt.“

In Düsseldorf regiere die „Rheinische Frohnatur“, aber das Publikum sei bei reichhaltigem Angebot doch auch verwöhnt, sagte Thomas Gottschalk. Die Stadtwette habe hier aber immer gut funktioniert. Gottschalk: „Ich baue am Samstag wieder auf die Düsseldorfer!“

Die Gäste bei der 192. „Wetten, dass..?“-Ausgabe vom 4. Dezember 2010, 20.15 Uhr: Phil Collins, Justin Bieber, Take That und Robbie Williams und als Wettpaten: Otto Waalkes, Sara Nuru, Alexandra Maria Lara, Cameron Diaz, Christoph Waltz, Seth Rogan und Hardy Krüger sen.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.