Neumühl bleibt attraktiver Wohnstandort im Duisburger Norden

Heiko Blumenthal

Nur noch fünf Grundstücke in der „Eurobau“ frei

Eine positive Zwischenbilanz zieht die Neumühler SPD beim Ausbau der „Eurobausiedlung“ an der Fiskusstraße. Seit Sommer 2009 erfolgt die Vermarktung im dritten Bauabschnitt und die Nachfrage nach hochwertiger Wohnbebauung ist nach wie vor hoch.

„Zwei Drittel der Grundstücke sind bereits weg,“ freut sich der Neumühler SPD Ratsherr Heiko Blumenthal. „Die Entscheidung, eine Mischung aus privater Vergabe an einzelne Bauherren und einem Bauträgermodell zu wählen, war goldrichtig. Die Eurobau zeigt, dass Wohnen im Duisburger Norden attraktiv sein kann, wenn man die richtigen Angebote macht.“

Sechs Häuser befinden sich zurzeit bereits in der Bauphase, zehn Reihenhaus- und vier Doppelhausgrundstücke wurden jetzt an einen Bauträger verkauft.

Die Preise bewegen sich zwischen 58.000 und 150.000 Euro pro Grundstück.

Da bereits sieben Grundstücke verbindlich reserviert wurden, beginnt nun der Wettlauf um die letzten fünf freien Bauflächen in der Siedlung.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.