Nach Schlägerei in Duisburg Hochfeld: 56-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

pol3 Duisburg – In der Nacht zu Sonntag (28. November) kam es kurz nach Mitternacht in einer Wohnung auf der Heerstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Ein 32-Jähriger griff ohne erkennbaren Grund zwei Mitbewohner (35 u. 56 Jahre) an und verletzte beide mit Faustschlägen und Fußtritten. Ein Zeuge (49) alarmierte die Polizei. Die drei aus Polen stammenden Männer waren stark alkoholisiert, hatten keinen festen Wohnsitz und hielten sich seit Tagen in der Wohnung von Landsmännern auf. Der Täter schleppte den 56-Jährigen noch in den Hinterhof des Hauses, wo Polizisten ihn später mit schweren Kopfverletzungen auffanden. Der andere Mitbewohner lag mit blutenden Kopfverletzungen in der Wohnung, der Tatverdächtige schlief in einem Bett. Die beiden Schwerverletzten kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus, für den älteren der beiden Geschädigten besteht akute Lebensgefahr. Die Polizisten nahmen den Schläger fest und veranlassten eine Blutprobe. Die Staatsanwaltschaft beantragte beim Amtsgericht einen Haftbefehl.

Comments are closed.