CDU/CSU-Fraktionsvize Kretschmer: Mit Grünen-Zerrissenheit ist kein Staat zu machen, obwohl sich Hamburg-CDU bis zur Selbstverleugnung verbog

Leipzig (ots) – Mit dem Beschluss zum schwarz-grünen Koalitions-Aus in Hamburg haben die Grünen, nach Ansicht des stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Kretschmer, für die Union und die gesamte Öffentlichkeit beweisen, „dass mit so viel Zerrissenheit kein Staat zu machen ist“. Gegenüber der „Leipziger Volkszeitung“ (Montag-Ausgabe) sagte Kretschmer, der auch Generalsekretär der CDU in Sachsen ist: „Dabei hat sich die CDU in Hamburg in der Bildungspolitik, beim Verkehr aber auch in wirtschaftspolitischen Fragen schon bis an den Rand der Selbstverleugnung verbogen.“ Das Ende der Koalition in Hamburg gebe einen Einblick „in die Zerissenheit der Grünen“, sagte Kretschmer. „In Sachsen ist die Lage nicht anders. Einigen wenigen vernünftigen Personen um Antje Hermenau stehen deutlich mehr Fundamentalisten gegenüber. Abgeordnete zum Beispiel, die sogar auf PDS Parteitagen Reden halten“, kritisierte der CDU-Politiker.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.