Warstein: Tödlicher Verkehrsunfall-Polizei sucht Zeugen

Unfallfahrzeug POL Warstein

Unfallfahrzeug POL Warstein

Warstein – 25.11.2010  – Am Mittwoch, gegen 16.55 Uhr, befuhr ein 43-jähriger Corsafahrer aus Warstein die Bilsteinstraße (Landstraße 735) vom Westwall kommend in Richtung Innenstadt. In Höhe der Zufahrt zum Friedhof erfasste er auf seiner Fahrbahn einen Fußgänger und dessen Hund. Der Senior wurde auf die Motorhaube aufgeladen, prallte offensichtlich mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und fiel anschließend auf die Straße. Dabei erlitt der Warsteiner schwerste Verletzungen. Nach der Erstversorgung wurde er ins Warsteiner Krankenhaus eingeliefert. Gegen 21.00 Uhr verstarb der Mann auf dem Transport in eine Spezialklinik.

Der Autofahrer hatte den Mann nach eigenen Angaben vor dem Unfall nicht bemerkt und konnte keine Angaben machen, ob der Senior die Straße queren wollte oder neben dem Gehweg auf der Fahrbahn ging.
Da bisher keine Zeugen bekannt sind, die den Unfallhergang oder den Fußgänger mit seinem Dackel vor dem Zusammenstoß gesehen haben, hofft die Polizei Hinweise von eventuellen Zeugen unter Telefon 02902-91000.
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Arnsberg wurde ein Unfallsachverständiger der Dekra mit einem Rekonstruktionsgutachten beauftragt. Die Bilsteinstraße blieb bis etwa 19.45 Uhr gesperrt. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500,- Euro, der Hund wurde bei dem Unfall getötet. (Ein Foto ist beigefügt.) (ws)

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.