Düsseldorf: 16-jähriger Junge von Pkw erfasst und schwer verletzt

Düsseldorf – Auf dem Weg zur Schule wurde heute Vormittag ein 16-jähriger Junge in Oberbilk von einem Pkw erfasst und schwer verletzt. Der Schüler musste nach Erstversorgung am Unfallort in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo er stationär behandelt wird.
Nach ersten Ermittlungen der Polizei befuhr ein 46-jähriger Kölner mit seinem Audi A 4 zur Unfallzeit, gegen 10.15 Uhr, den linken Fahrstreifen der Siegburger Straße in Fahrtrichtung Kölner Straße. Als der Autofahrer mit seinem Fahrzeug in den Kreuzungsbereich Siegburger Straße/Oberbilker Allee einfuhr, sah er plötzlich den von rechts kommenden Schüler, der die Siegburger Straße auf der dortigen Fußgängerfurt in Richtung Kruppstraße queren wollte. Trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung konnte der Kölner den Zusammenstoß mit dem Schüler nicht mehr verhindern. Der 16-Jährige wurde von dem Audi erfasst und zu Boden geschleudert. Hierbei erlitt der Jugendliche so schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen, dass er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.
Da beide Unfallbeteiligte angaben, den Kreuzungsbereich Siegburger Straße/Oberbilker Allee zur Unfallzeit bei Grün betreten, beziehungsweise befahren zu haben, sucht die Polizei nach weiteren Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0211/8700 an das zuständige Verkehrskommissariat 21 zu wenden.

Comments are closed.