BVMW beschließt Bildungskooperation – Schulte: „Wir müssen alle Kräfte bündeln“

Düsseldorf/ Köln – Im Kampf gegen Fachkräftemangel und Bildungsmisere geht der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) in NRW neue Wege. Gemeinsam mit dem neuen Kooperationspartner „Elternschule e.V.“ werden künftig die Eltern in den
Fokus der Bildungspolitik gerückt. Hierzu erklärt der Landesgeschäftsführer des BVMW, Herbert Schulte:

Portrait Herbert Schulte „Der Mittelstand, dies gilt insbesondere für wissensintensiv wirtschaftende Unternehmen, sucht händeringend nach gut ausgebildetem Personal. Dabei haben wir eine außergewöhnliche Bereitschaft unserer UnternehmerInnen festgestellt, in die eigene Belegschaft und deren Nachwuchs zu investieren. Einen Partner, um diesen Bedarf unserer Mitglieder bedienen zu können, haben wir in dem privaten Bildungsträger „Elternschule e.V.“ gefunden. Durch Studien und PISA wissen wir, dass Eltern einen doppelt so hohen Einfluss auf das Lernverhalten und die Sozialkompetenz der Schüler wie der Schulunterricht ausüben. Genau hier setzen die auf
langjährigem Praxiseinsatz im Führungskräftecoaching basierenden Kurse zur Vermittlung von Techniken zur Steigerung von Lernfreude, Motivation sowie konstruktiver Kommunikation an.

Gemeinsam versprechen wir uns ein flächendeckendes Engagement der Unternehmen, Eltern in ihren Betrieben pädagogisch weiterbilden zu lassen und Begeisterung für gemeinsames Lernen in die Familien hineinzutragen. Davon profitieren nicht nur die beteiligten Eltern und Schüler, sondern auch die Unternehmen. Jede Investition in Bildung und Weiterbildung erweitert die
Wissensbasis in den Betrieben und stärkt unseren Wirtschaftsstandort. Wir werden daher auch versuchen, die Bildungspolitik mit ins Boot zu nehmen. Der BVMW steht in Bildungsfragen an der Seite von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Auch wir sehen in der flächendeckenden Förderung von Bildung und Stärkung sozial Schwacher ein Hauptziel der Politik, das letztendlich uns allen zu Gute kommen wird. Die Politik braucht eigenverantwortliche Initiativen als Partner an ihrer Seite, um die Herkulesaufgabe in der Bildungspolitik bewältigen zu können. “

Comments are closed.