RTL 2 zeigt Dokumentation über Loveparade-Katastrophe

RTL 2 zeigt erstmals eine Ausgabe seiner Reportagereihe „100 Tage“ in der Primetime. Rund drei Monate nach dem Unglück auf der Loveparade in Duisburg strahlt der Sender am Sonntag um 20.15 Uhr die dreistündige Dokumentation „100 Tage: Loveparade – Die Tragödie von Duisburg“ aus.
Die Spezialausgabe ist nach Senderangaben die neunte Folge der seit 2004 laufenden und bisher einstündigen Reihe der RTL 2-Nachrichten-redaktion. Seit 2001 lief auf diesem Sendeplatz keine Reportage mehr.
Rund 40 Augenzeugen, Betroffene und Experten kommen in der Doku zu Wort. Loveparade-Organisator Rainer Schaller und der Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) wollten sich laut Sender nicht äußern. Bei dem Unglück auf der Loveparade in Duisburg waren am 24. Juli 21 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 500 wurden zum Teil schwer verletzt. Die staatsanwaltlichen Ermittlungen zu den Ursachen dauern an.

Die Reihe „100 Tage“ blickt auf Ereignisse zurück, die große Aufmerksamkeit erregten, bald darauf wieder in Vergessenheit gerieten und fragt, was sich drei Monate nach den Geschehnissen geändert hat.
RTL-2-Chefredakteur Jürgen Ohls sagte dem Branchendienst DWDL.de mit Blick auf die Programmierung, natürlich sei es ein Risiko. Aber der Sender sei bereit, punktuell solche Risiken einzugehen. “ Wir haben diesen Film für die Zuschauer gemacht. Wenn die die Einladung annehmen, können wir uns sicher auf weitere Primetime-Verabredungen freuen“, sagte Ohls.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.