Quartett schlägt auf Jugendlichen ein – Bundespolizei stellt Täter

Duisburg (ots) – Prellungen im Gesicht und ein beschädigtes Handy sind das traurige Ergebnis einer gefährlichen Körperverletzung, die sich am Mittwoch Nachmittag im Duisburger Hauptbahnhof ereignet hat. Gegen 14.45 Uhr schlugen vier Jugendliche (Duisburger im Alter von 15 und 16 Jahren) mitten im Bahnhof auf einen 17-jährigen Duisburger ein. Die Bundespolizei konnte die Täter stellen, die nach den polizeilichen Maßnahmen später wieder entlassen wurden. Der Verletzte musste von seinem Vater auf dem Bundespolizeirevier abgeholt werden und anschließend einen Arzt aufsuchen. Nach den Ermittlungen der Bundespolizei ging der gemeinschaftlichen Tat ein schon länger andauernder Streit zwischen den Beteiligten voraus.

Comments are closed.