Bundesligarückblick: Der BVB überholt Mainz im direkten Duell

Foto by Wikipedia

Foto by Wikipedia

Im Spitzenspiel des 10. Spieltags der Fußball-Bundesliga setzte sich Borussia Dortmund am heutigen Sonntag gegen den FSV Mainz 05 mit 2:0 am Mainzer Bruchweg durch. Damit zog der BVB an Überraschungsspitzenreiter Mainz vorbei und belegt von nun an Platz 1 der Tabelle.

Im zweiten Sonntagsspiel gewann die TSG aus Hoffenheim deutlich mit 4:0 gegen Hannover 96. Damit tauschten die beiden Klubs ihre Tabellenplätze. Die Hoffenheimer belegen nun Platz 3, die Niedersachsen fallen auf Platz 6 zurück.

Einen Wechsel der Tabellenplätze vollzog sich auch am Tabellenende. Nach einer erneuten Niederlage tragen die Kicker von Borussia Mönchengladbach die rote Laterne. Nach einer 0:3-Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern haben die Gladbacher Fohlen nach zehn Saisonspielen bereits 30 Gegentreffer auf dem Konto stehen.

Der Lokalrivale 1. FC Köln konnte beim Bundesliga-Debüt des Interimscoachs Frank Schäfer die Abstiegsplätze verlassen. Nachdem Schäfer die Kölner auch schon im DFB-Pokal unter der Woche zum Weiterkommen geführt hatte, gelang den Geißböcken auch am Samstag gegen den Hamburger SV der Sieg.

Überraschend war auch der Sieg der „Clubberer“ aus Nürnberg über Werder Bremen. Nachdem der 1. FC Nürnberg am vergangenen Wochenende schon zuhause gegen den VfL Wolfsburg gewonnen hatte, sorgte Gündogan beim 3:2-Sieg der Franken für den Siegtreffer und einen weiteren „Dreier“ auf dem Punktekonto.

Eintracht Frankfurt macht auch nach diesem Wochenende weiter von sich reden. Die Hessen gewannen am Hamburger Millerntor gegen den FC St. Pauli mit 3:1 und belegen nun sogar einen Europacup-Platz in der Tabelle.

Seine Aufholjagd scheint der FC Bayern spätestens an diesem Spieltag begonnen zu haben. Mit einem 4:2 gewann der Rekordmeister gegen den SC Freiburg und arbeitet sich auf den siebten Platz vor.

Der VfB Stuttgart und der FC Schalke 04 sind nun endgültig im Abstiegskampf angekommen. Beide Spitzenklubs verloren ihre Spiele. Sowohl Bayer Leverkusen, die sich mit einem 1:0 gegen die Schalker Knappen durchsetzen, als auch die Wölfe aus Wolfsburg, die die Schwaben mit einem 2:0 nach Hause schickten, konnten sich in der Tabelle vorarbeiten und belegen mindestens bis zur nächsten Woche den dritten bzw. zwölften Platz.

Tim Schmitz

Comments are closed.