In Gutfried-Wurst wurden Metallsplitter gefunden – „Kaufland“ betroffen

Kaufland
Image via Wikipedia

Der Wurstwarenhersteller Nölke ruft die 400-Gramm-Packung Gutfried Geflügel-Fleischwurst mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 19. November zurück. In einer Stichprobenuntersuchung wurden Metallsplitter gefunden. Obwohl es bei weiteren Untersuchungen keine weiteren Splitter mehr gefunden wurden, seien die Abnehmer vorsorglich informiert worden, die die Ware aus dem Verkauf genommen hätten. Laut Angaben des Unternehmens, seien die Splitter in die Wurst gekommen, da ein Produktionsmesser abgebrochen sei.
Betroffen sei nur Ware die an den Filialisten „Kaufland“ geliefert wurden. Um jede Gefahr auszuschliessen, sollten Verbraucher die Ware nicht verzehren und bei Kaufland zurück geben.

(Mit dadp-Material)

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.