Viel Zustimmung für Seehofers Thesen zur Integration

Der Aussage des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer „Zuwanderer aus der Türkei und arabischen Ländern haben mit der Integration größere Schwierigkeiten als Zuwanderer aus anderen Ländern“ stimmen eine Mehrheit der Deutschen zu. In einer Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin FOCUS schlossen sich 54 Prozent der Befragten seiner Beurteilung  an. 35 Prozent lehnten sie ab und elf Prozent machten keine Angaben.

Seehofers Feststellung, dass Deutschland keine „zusätzliche Einwanderung aus der Türkei und den arabischen Ländern“ braucht, befanden auch 47 Prozent der Befragten , 44% lehnten diese These ab.. Hier machten acht Prozent keine Angaben.
Wie der FOCUS in einer Vorabmeldung seines am Montag erscheinenden Magazins weiter berichtet, gingen in der CSU-Zentrale über 2000 Zuschriften mit überwältigender Zustimmung für Seehofers Aussagen ein. Ebenso viele Zuschriften erhielt das Bundespräsidialamt auf die Rede des Bundespräsidenten Wulff. Allerdings war hier eine große Mehrheit anderer Meinung als der Bundespräsident. Wulff vertrat in seiner Rede anlässlich des Tages der Deutschen Einheit die Auffassung, das der Islam zu Deutschland gehöre.

Comments are closed.