EU-Kommissar hält Stuttgart 21 für unverzichtbar

Stuttgart 21

Stuttgart 21

Düsseldorf (ots) – Die EU-Kommission hat sich in den Streit um Stuttgart 21 eingeschaltet und das Verkehrsprojekt für unverzichtbar erklärt. „Die Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Paris und Bratislava ist eine extrem wichtige transeuropäische West-Ost-Achse. Die Kommission legt allergrößten Wert darauf, dass sie gebaut wird“, sagte EU-Verkehrskommissar Siim Kallas der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). „Stuttgart 21 bildet ein Kernstück dieser Magistrale.“ Auch der baden-württembergische Europaminister Wolfgang Reinhart (CDU) drängt auf den Umbau des Bahnhofs. „Die EU-Kommission hat bis 2013 alleine 215,92 Millionen Euro für den Abschnitt Stuttgart-Ulm zur Verfügung gestellt, fast die Hälfte der EU-Förderung von 438,35 Millionen Euro für die Gesamtstrecke Paris-Bratislava“, sagte Reinhart der Zeitung. „Die Finanzhilfen beziehen sich ausdrücklich auf beide Teile des Gesamtvorhabens. Denn Stuttgart 21 ist das innereuropäische Kernstück der Strecke Paris-Bratislava.“

Comments are closed.