Beckstein: Merkel „zum nicht mehr aushalten rational“

Bonn (ots) – Bonn/Berlin, 22. September 2010 – Der frühere bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) hat das fehlende konservative Profil von Angela Merkel kritisiert. In der PHOENIX RUNDE sagte Beckstein, Helmut Kohl habe noch Konservatismus verkörpert. „Das ist für mich bei Angela Merkel bei weitem nicht in dem Umfang der Fall“, so Beckstein weiter. „Sie ist sehr viel weniger emotional. Sie ist manchmal bis fast zum nicht mehr aushalten rational, indem sie die Probleme aufsplittet, so dass man überhaupt nichts mehr an Emotionen spürt. Von daher sage ich: Wir müssen auch das Problem sehen.“

Comments are closed.