NRW-Gesundheitsministerin Steffens kritisiert Protestaktionen der Hausärzte scharf – „Praxisschließungen sind völlig inakzeptabel“

Essen (ots) – Die nordrhein-westfälische Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) hat scharfe Kritik an den Protestaktionen der Hausärzte geübt. „Wenn Patienten bei symbolischen Praxisschließungen mit Schmerzen vor verschlossenen Türen stehen, weil Ärzte ihre finanziellen Forderungen durchsetzen wollen, ist das völlig inakzeptabel“, sagte sie der in Essen erscheinenden Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung (Donnerstagsausgabe). Zugleich äußerte sie Verständnis für das Anliegen der Mediziner: „Dass Ärzte in Nordrhein-Westfalen protestieren, ist völlig verständlich. Niedergelassene Ärzte in Nordrhein-Westfalen bekommen für die gleiche Leistung noch immer weniger Geld als Mediziner in anderen Bundesländern.“ Das sei nicht einzusehen, so Steffens. Ihre Solidarität mit den Ärzten höre aber da auf, „wo Protestaktionen auf dem Rücken von Patienten ausgetragen werden“.

Comments are closed.