OB Sauerland bleibt weiter im Amt!

Auf einer ausserordentlichen Ratssitzung, heute um 14 Uhr, sollte über die Abwahl des umstrittenen OB Sauerland abgestimmt werden.

Für eine Abwahl hätten mindestens 50 Ratsmitglieder abstimmen müssen. Diese Mehrheit kam deutlich nicht zustande.

Für den Antrag, den Oberbürgermeister nach der Loveparade-Tragödie aus dem Amt wählen zu lassen, stimmten 41 – zu wenig, um das Verfahren einer Abwahl in Gang zu setzen. 28 stimmten mit Nein, Enthaltungen gab es keine. Abgestimmt wurde namentlich. OB Sauerland war bei dieser Abstimmung nicht anwesend. Laut der Geschäftsordnung hätte er auch kein Stimmrecht gehabt.

CDU-Fraktionschefin Petra Vogt zeigte sich äusserst zufrieden und betonte, das die Stadt Duisburg mit Adolf Sauerland einen „nach wie vor, exzellenten OB“ hat und auch behalten wird.

Die CDU hatte im Vorfeld bereits angekündigt, gegen einen solchen Antrag zu stimmen. Vor dem Rathaus fanden sich ca. 50 Demonstranten und einige Pressevertreter, auch Fernsehteams, ein. Die Polizei vermeldete, das die Demo friedlich abgelaufen sei.

Damit ist eine Abwahl des OB Adolf Sauerland derzeit vom Tisch.

[album: http://xtranews.de/wp-content/plugins/dm-albums/dm-albums.php?currdir=/wp-content/uploads/dm-albums/stadtrat/]

4 thoughts on “OB Sauerland bleibt weiter im Amt!

  1. Wir werden nicht vergessen,
    wir werden nicht verzeihen,
    wir werden aufklären,
    wir werden anklagen.

    Euer Gewissen wird Euch nicht schlafen lassen,
    Ihr werdet Getriebene sein.

    Die Opfer wollen Suehne,
    die Hinterbliebenen verlangen Gerechtigkeit und Entschädigung.

    Alle warten auf Entschuldigungen von ALLEN beteiligten Verbrechern,
    die das zuließen!

  2. http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Tagesmuetter-kaempfen-mit-neuen-Vorschriften-id3810524.html
    Den Tagesmüttern werden von der Stadt Duisburg regelrecht Knüppel vor die Beine geworfen!
    Die Verwaltungsbosse, allen voran Herr Sauerland, die bei der Loveparade nahezu alle Vorschriften bis zum zerreißen für die Veranstaltung ausgelegt haben, toben sich ausgerechnet bei den Tagesmüttern mit der Kommastelle hinter dem Jota verwaltungsrechtlich aus.
    Da zeigen sie also „ was sie können“! Bei den Tagesmüttern, die im Gegensatz zu ihnen einen guten Job machen und GEBRAUCHT werden!
    Herr Sauerland, sie sollten sich für solche Mitarbeiter und für ihre Führung schämen.