Link: Vorfahrt für längeres gemeinsames Lernen

Zur Schuljahrespressekonferenz von NRW Schulministerin Sylvia Löhrmann erklärt der Duisburger SPD-Landtagabgeordnete Sören Link:

„Die zentrale Herausforderung einer gerechten und zukunftsweisenden Gesellschaft ist die Bildungspolitik. Wir werden den Elternwunsch nach einem längeren gemeinsamen Lernen erfüllen, die Schulklassen verkleinern und sicherstellen, dass kein Kind mehr zurückgelassen wird. Die rot-grüne Landesregierung stellt dafür in dem neuen Schuljahr die ersten wichtigen Weichen.“

Es sei richtig, dass die bereits vorliegenden ersten Anträge wie der der Gemeinde Ascheberg zur Errichtung einer Gemeinschaftsschule zeitnah als Schulversuch genehmigt würden. Auch für Großstädte wie Duisburg sieht der SPD Parlamentarier hierin eine Chance für eine zukunftsweisende Schulentwicklung in den Kommunen.

„Der Druck in den Städten und Gemeinden durch sinkende Schülerzahlen ist mittlerweile enorm. Wichtig ist jetzt, die richtigen Weichen zu stellen und nicht allein durch Schulschließungen Angebote abzubauen. Die Kommunen müssen jetzt die Chance zur Errichtung von Gemeinschaftsschulen bekommen, damit sie trotz sinkender Schülerzahlen weiterhin alle Abschlüsse vor Ort anbieten können. Die SPD-Landtagsfraktion unterstützt die Maßnahmen der neuen Landesregierung von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, damit in Nordrhein-Westfalen die beste Bildung für alle Kinder und Chancengleichheit Vorfahrt haben,“ so Sören Link abschließend.

Comments are closed.