Unternehmer-Umfrage über die Arbeit deutscher Arbeitsgerichte: Arbeitsgerichte zu Arbeitnehmer-freundlich

Hamburg (ots) – Die Finanzkrise hat nicht nur die Konjunktur massiv negativ beeinflusst, sondern auch die Zahl der Arbeitsgerichtsprozesse 2009 um ein Fünftel auf rund 680.000 ansteigen lassen. Unter dem Eindruck dieser Prozess-Lawine beurteilen Firmenchefs die Arbeit deutscher Arbeitsgerichte entsprechend kontrovers. Nach einer Umfrage unter 451 Unternehmen des Verbands „Die Familienunternehmer – ASU“ für das Wirtschaftsmagazin ‚impulse‘ (Ausgabe 9/2010, EVT 26. August) schätzen mehr als zwei Drittel (69 Prozent) von ihnen die Arbeitsgerichte als zu Arbeitsnehmer-freundlich ein, 14 Prozent werten die Arbeit als ausgewogen. Nur ein Prozent der Firmenchefs meinte, die Arbeitsgerichte seien zu Arbeitgeber-freundlich, 16 Prozent konnten diese mangels Erfahrung nicht beurteilen.

Comments are closed.