Auf dem Radar – mehr Überblick im IT-Dschungel

Mit dem „IT-Radar“ macht seit kurzem paluno – The Ruhr Institute for Software Technology – an der Universität Duisburg-Essen (UDE) auf sich aufmerksam. In diesem Internet-Blog für IT-Entscheider bündelt es im Verbund mit der Universität Leipzig informationstechnologisches Wissen aus der angewandten Forschung.

Herausgeber des IT-Radars ist Prof. Dr. Volker Gruhn, der kürzlich auf den Lehrstuhl für Software Engineering an der UDE berufen wurde und einen Teil der Redaktion von Leipzig mit ins Ruhrgebiet nahm. Prof. Gruhn: „Durch das Zusammenwachsen mit der UDE vergrößert sich natürlich die Reichweite des IT-Radars deutlich. So können wir ein noch größeres Spektrum an Trends und Ergebnissen bieten.“

Softwaretechnik entwickelt sich rasant weiter. Täglich kommen neue Werkzeuge, Programme und Methoden auf den Markt. Auch die angewandte Forschung liefert ständig neue Erkenntnisse. Dabei den Überblick zu behalten ist im Alltagsgeschäft fast unmöglich, wenn auch sehr wichtig, um auch künftig die richtigen Entscheidungen für die IT eines Unternehmens treffen zu können.

Der IT-Radar liefert dazu wichtige Hilfestellung. Das Redaktionsteam ist neuen Themen und wissenschaftlichen Erkenntnissen aus dem Bereich der Softwaretechnik auf der Spur. Ausgewählt werden die, die heute und in naher Zukunft praxisrelevant sind. Aufbereitet werden sie in verschiedenen Formaten, etwa in Experten-Interviews oder per Videoglossar. Der kostenlose Service kommt an: Monatlich können im Schnitt mehr als 250 Leser erreicht werden.

Weitere Informationen: http://www.it-radar.org

One thought on “Auf dem Radar – mehr Überblick im IT-Dschungel

  1. Aktuell ist ein neues Interview auf http://www.it-radar.org zum Thema Requirement Engineering erschienen!

    Ian Alexander geht hier unter anderem auf die besondere Bedeutung von Requirements Discovery als ersten, wichtigen Schritt im Requirements Engineering ein und stellt die durch kulturelle Heterogenität auftretenden Probleme und Lösungsansätze dar.

    Das Interview: http://www.it-radar.org/serendipity/archives/80-Ian-Alexander-zu-Requirements-Engineering-RefsQ-2010.html

    Das Interview entstand auf der RefsQ 2010 und bietet sich an, um einen aktuellen Einblick in das (Forschung-)Feld des Requirement Engineerings zu bekommen.