In eigener Sache: Xtranews beim WDR

Adolf Sauerland - Foto MS/xtranews

Adolf Sauerland - Foto MS/xtranews

Der WDR hat heute mit einem unserer Redakteure ein Gespräch geführt und das zusammen mit anderen Standpunkten, z. B. dem von Stefan Laurin / den Ruhrbaronen, in einem Videobeitrag eingebunden.

Dankenswerter Weise weist der WDR auch noch mal auf unseren Spendenaufruf hin. Das betrachten wie als Zeichen des Vertrauens seitens des WDR in Xtranews und in unser Bemühen, in der Sache Stadt Duisburg vs. xtranews Rechtssicherheit zu erlangen.

Natürlich nehmen wir auch die vereinzelte Kritik hier und an anderer Stelle wahr und setzen uns kritisch mit unserem eigenen Verhalten auseinander – nur so lernt man. Insgesamt stehen wir aber fest zu unserer Überzeugung, dass es nicht in Ordnung ist, wenn die Stadt nur die Dokumente zu-gängig macht, von denen sie glaubt die möglichen Interpretationen zu steuern.

Morgen findet ein weiterer Rechtsberatungs-Termin statt. Und morgen Abend werden wir hier ausführlich Stellung nehmen zu der Frage, wie es jetzt weiter geht.

Für das bereits jetzt entgegen gebrachte Vertrauen, ausgedrückt durch zahlreiche Kommentare, Mails und auch schon Spenden, danken wir herzlichst. Es ist ein gutes Gefühl zu sehen, dass es Menschen gibt, die uns unterstützen!

One thought on “In eigener Sache: Xtranews beim WDR