Fast jeder zweite Viertklässler kann nicht sicher schwimmen

baby_und_familie

Baierbrunn (ots) – Ganz schön gefährlich: Fast die Hälfte der Kinder kann am Ende der vierten Klasse noch nicht sicher schwimmen, berichtet das Apothekenmagazin "Baby und Familie" unter Berufung auf die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Diese fragte an 1200 deutschen Grundschulen, ob und wie gut die Schüler sich im Wasser bewegen. Als Kriterium für sichere Schwimmer wertete die DLRG das Jugendschwimmabzeichen in Bronze. Das konnten nur 55 Prozent der Schüler vorweisen.

Comments are closed.